Nächste HDMI-Version vorgestellt

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Las Vegas – Auf der Consumer Electronics Show CES präsentiert Silicon Image die kommenden Transponder- und Receiverchips für die digitalen HDMI-Schnittstellen.

Dabei setzt das amerikanische Unternehmen auf mehr Flexibilität in der Anwendung. Kernstück der Überarbeitung ist die neue Version des iTMDS (Transition Minimized Differential Signaling), das es nun ermöglicht, Videobilder in einer Auflösung von bis zu 1 920 × 1 080 Bildpunkten (1 080p) im RGB-Format über ein einziges Panel zu übertragen.

Die neue Version soll etwa die doppelte Bandbreite im Vergleich zum aktuellen HDMI bieten und damit für alle HDTV-Formate geeignet sein.
 
HDMI 1.3, wie die Version wahrscheinlich heißen wird, soll nahezu vollständig abwärtskompatibel zu bestehenden Versionen sein. Auch die stärkere Unterstützung von PC-Hardware wird in die nächste Chipgeneration einbezogen. HDMI soll sich künftig leichter in PC-Grafikkarten integrieren lassen. Um auch kleine portable Geräte mit HDMI ausstatten zu können, ist ein neuer Mini-HDMI-Stecker geplant. Für eine Synchronisation von Ton und Bild sollen spezielle Funktionen unter dem Namen „Lip Sync“ sorgen. Ton soll zudem in den zusätzlichen Formaten Dolby True HD und DTS-HD unterstützt werden.
 [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert