Neue Humax Receiver auf Anga Cable 2006

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Humax präsentiert einen Kabelreceiver für den HDTV-Empfang, einen Premiere-geeigneten Kabel-Festplattenreceiver und zwei Blucom-fähige Receiver, einen für Kabel und einen für Satellit.

Das Unternehmen aus Unterursel bietet somit drei neue Receiverlösungen für den digitalen Fernsehempfang an und ist damit bei der technischen Entwicklung weiterhin ganz vorn mit dabei.

Das beweist Humax mit dem HDTV-fähigen Kabelreceiver Humax PR-HD1000C, der genauso wie das Schwestermodell für den Satellitenempfang PR-HD1000 das neue hochauflösende Fernsehen unterstützt. DerPremiere-geeignete PR-HD1000C hat das Verschlüsselungssystem Nagravision bereits integriert und hält für den Empfang weiterer Abo-TV-Angebote zwei zusätzliche Common-Interface-Schächte bereit.
 
Mithilfe der logischen Schritt-für-Schritt-Installation und dem übersichtlichen alphanumerischen Display soll einfachste Bedienung garantiert werden. Genau das ist auch die Marschroute von Humax, die mit ihrem Leitspruch „easy digital“ einfach und übersichtlich zu bedienende Geräte herstellen wollen.

Mit dem Festplattenreceiver iPDR-9800C schließt Humax eine weitere Lücke in seiner Produktpalette. Jetzt kommt endlich auch ein Festplattenreceiver für den Kabel-Anschluss in die Geschäfte. Der iPDR-9800C ist für Premiere und Premiere Direkt+ geeignet. Genau wie bei der Satellitenversion iPDR-9800 können die Zuschauer bequem per Knopfdruck auf das attraktive Video-on-Demand Angebot von PREMIERE Direkt+ zugreifen und sofort sehen.
 
Für diesen Service ist die Hälfte der 160 GB Festplatte reserviert. 80 Gigabyte stehen für die persönliche Aufnahme des Kabelfernsehprogramms, inklusive Timeshift- und Bild-in-Bild-Funktion zur Verfügung. Dank des DVB-C-Twin-Tuners sind gleichzeitiges Sehen und Aufzeichnen unterschiedlicher Programme möglich.
 
Die dritte Neuerung ist der Blu-Fox, ein Receiver, der die neue Blucom-Technologie unterstützt. Blucom ist ein neuer Informationsübertragungsstandard von Astra, der es ermöglicht, Sonderdienste und Zusatzinformationen über die Set-Top-Box auf bis zu sieben Handys zu übertragen.
 
Dank eines Rückkanals wird zukünftig vom Bestellen der neuesten Klingeltöne über die Teilnahme an Auktionen bis zum Ordern bei Verkaufssendungen alles möglich sein. Dafür braucht man neben der Blucom-Set-Top-Box ein entsprechendes Handy. Humax ist einer der ersten Anbieter, der Technik für diesen neuen Standard zur Verfügung stellt. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert