Nichts als TV: Der Tube-Stick zaubert DVB-T auf den Mac

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Für Rechner aus dem Hause Apple offeriert der Markt viele Möglichkeiten, digitales terrestrisches Fernsehen zu empfangen. Equinux bietet dafür nun den Tube-Stick mit umfangreichem Software-Paket an.

In diesem findet sich neben der Software zum Anschauen auch ein komplettes Mediacenter für den Apple-Rechner. Dadurch erweitert sich das Einsatzgebiet des Empfangssticks erheblich. Es können nicht nur DVB-T-Sender am Rechner gesehen, sondern auch im Internet nach multimedialen Inhalten gesucht werden.

Auch für PC-Nutzer gibt es die Möglichkeit, den weißen USB-Stick zu nutzen. Der DVB-T-Stick wird von jedem Rechner mit Windows-Media-Center-Edition erkannt und kann diesen ansprechen. Die volle Bandbreite des Soft- und Hardware-Paketes entfaltet sich jedoch erst auf einem Apple-Rechner.
 
Im Bereich der technischen Parameter wartet der DVB-Stick mit einem empfindlichen Tuner und hervorragenden Empfangsleistungen auf. Auf diese Weise gerät der Empfang selbst unterwegs nicht zum Spießrutenlauf.

Welches Extras bietet der Tube-Stick? Können auch unter unpassenden Bedingungen gute Empfangswerte erreicht werden? Wie einfach ist die Bedienung der Software? Die Beantwortung dieser Fragen sowie weitere Informationen über Installation, Bedienung und technische Details finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. Am besten jetzt gleich testen und Vorteil sichern – drei Ausgaben für nur zehn Euro!
 
Mehr zum Inhaltsverzeichnis hier.
 
 [cg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert