Pace: Viel Speicher für HD und IPTV

0
31
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nürnberg/Schnaittach – Pace präsentierte auf der diesjährigen IBC in Amsterdam u. a. den HD-PVR TDS850 sowie einen Hybrid-IPTV-Recorder.

Der HD-Personal Video-Recorder (PVR) für Sat-Empfang verfügt über 250 Gigabyte Festplattenspeicher. Mit ihm kann der Fernsehzuschauer gleichzeitig eine Sendung im Fernsehen ansehen und eine andere aufnehmen.

Die Timeshift-Funktion erlaubt weiter das Aufnehmen zweier Programme und das Abspielen einer auf dem PVR gespeicherten Sendung ist durch eine weitere Variante möglich. Außerdem könne Video-on-Demand (VoD) empfangen werden. Für Kunden mit Kabelanschluss hat Pace den TDC850 im Programm. Ebenfalls mit Timeshift ausgestattet, verfügt er noch über ein integriertes Kabelmodem für interaktive Dienste, Internet, Telefonie und VoD-Empfang. Auf der ebenfalls 250 Gigabyte großen Festplatte können bis zu 60 Stunden in High Definition (HD) – oder 120 Stunden in Standard Definition (SD) gespeichert werden.
 
Auch auf dem Internetfernsehmarkt (IPTV) mischt Pace mit und ist mit Hybrid-Receivern, die den Empfang via Satellit oder Internet Protokoll (IP) erlauben, vertreten. Über die Receiver können beliebige Sendungen auf den PC, mobile Geräte oder andere IPTV-Receiver weitergeleitet werden. Auch sie besitzen integrierte Festplatten, womit sie zum PVR erweitert werden.
 
Die Pace-IPTV-Receiverplattform TIP850 hat sogar 500 Gigabyte Speicher, der noch um Speicherkapazität und Tuner für DVB-T-, DVB-C- und DVB-S-Tuner erweiterbar ist.
 
Für Triple-Play-Angebote hat Pace den sogenannten Multideweller im Programm, der für Digitalfernsehempfang über Satellit, Kabel, Antenne und Internet sowie für VoD, High Speed-Internet und Voice over IP geeignet ist. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert