Panasonic/Sony: Lizenz für HD-Camcorder-Format

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Tokyo, Japan – Panasonic und Sonygaben gestern den Lizenzvergabestart für das High Definition (HD) Camcorder-Format „AVCHD“ sowie eine Ausweitung der Formatspezifikationen bekannt.

Die beiden Unternehmen hatten erste Basis-Spezifikationen für „AVCHD“ am 11. Mai 2006 vorgestellt und seitdem die Phase der Lizenzierungsvorbereitungen genutzt, um in Industriekreisen für das Format zu werben.

Jetzt wurde entschieden, den Kreis der nutzbaren Speichermedien neben den bereits angekündigten 8 cm-DVDs um Speicherkarten (SD Memory Cards und Memory Sticks) sowie Festplattenlaufwerke zu erweitern. Die Ausweitung der nutzbaren Speichermedien erlaubt die Entwicklung unterschiedlichster Geräte durch viele Hersteller. Die neuen Spezifikationen wurden festgelegt als „AVCHD“-Format Version 1.0.
 
Beide Unternehmen entwickelten zudem weitere Lizenzierungsprogramme für Wiedergabegeräte und PC-Software. Für AVCHD-Inhalte ergeben sich dadurch erweiterte Wiedergabemöglichkeiten. Konsumenten werden nicht nur hoch auflösende digitale Videos mit ihrem Camcorder aufnehmen können, sondern auch die Möglichkeit haben, diese auch auf zahlreichen Geräten wiederzugeben oder zu bearbeiten.
 
Für das AVCHD-Format und –Logo bestehen drei Lizenzkategorien jeweils für Camcorder, Wiedergabegeräte und PC Software. Panasonic und Sony verfolgen mit diesen Lizenzierungsverfahren die Absicht, den Markt für HD-Camcorder für den Privatgebrauch auszuweiten. Dabei haben Unternehmen wie Adobe Systems, Canon, Cyberlink Corporation, Intervideo, Nero AG, Pioneer, Samsung, Sharp, Sonic, Ulead Systems haben bisher ihre Unterstützung für AVCHD zugesagt. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert