Philips‘ „Aurea“-Generation im Test

0
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Oft haben Designobjekte mit dem Vorurteil zu kämpfen, sie würden viel Geld für wenig Leistung verlangen. Mit der neuen „Aurea“-Generation will Philips gegen dieses Vorurteil ankämpfen.

Für stolze 3 199 Euro (UVP) wird der „37PFL9903“ mit seinem unverwechselbaren weißen Rahmen in die Läden gestellt. Der erweiterte weiße Rahmen ist jedoch nicht nur zum Einfassen der Bildfläche gedacht, sondern ist eigenes Licht- und Designelement. Wird der „Aurea“ eingeschaltet, leuchtet das Rundumlicht nicht nur nach vorn, sondern auch nach hinten. Zudem passen sich die Leuchtfarben an die Farbe des Bildinhaltes an.

Auch im ausgeschalteten Zustand kann der Fernseher als belebendes Lichtelement genutzt werden. Auch die Leuchthelligkeit ist vielseitig variierbar. So kann entweder ein zurückhaltend-entspanntes Licht oder aber auch ein dynamisch-leuchtstarkes Licht eingestellt werden.
 
Im Test, den Sie in der neuen Ausgabe der HD+TV, dem Schwestermagazin der DIGITAL FERNSEHEN, finden, wird der „37PFL9903“ auf den Prüfstand gestellt. Dabei untersuchen die Tester in erster Linie, inwiefern sich die Rahmenbeleuchtung auf den Bildeindruck und die Kontraststärke auswirkt. Auch die Verarbeitung und die Nutzerfreundlichkeit untersuchten die Tester.
 
Ob der „37PFL9903“ seinem Anspruch, Design und Qualität endlich zusammenzubringen, gerecht wird, können Sie in der neuen Ausgabe der Zeitschrift HD+TV nachlesen, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. Am besten jetzt gleich testen und Vorteil sichern – zwei Ausgaben für nur zehn Euro frei Haus!
 
Mehr zum Inhaltsverzeichnis hier.[mth]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum