Philips: Hybrid Silicon Tuner für HD und PVR-Funktionen

0
15
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Eindhoven – Royal Philips Electronics, Anbieter von TV-Tunern, bietet mit dem TDA18271HD einen neuen Multistandard-Silicon Tuner IC für den Empfang analoger und digitaler terrestrischer Übertragungen an.

Der neue Silicon-Tuner sei bedeutend kleiner als herkömmliche Tuner im Metallgehäuse und stelle ein ein felderprobtes, produktionsfähiges Referenzdesign dar.

Neben der Unterstützung von analogen and digitalen Übertragungsstandards ermögliche der Tuner HD-Bildqualität und Videoempfang und verbrauche weniger als 800mW. Dieses Produkt soll dem PC TV-Markt Vorteile wie schnelle Marktreife, Platzeinsparungen, HD-Bildqualität und bedeutende Kosteneinsparungen bescheren, berichtet Philips.
 
Das produktionsfähige Referenzdesign entspricht nach Angaben von Philips sowohl den Nordig Unified- als auch den Celenec-Spezifikationen. Der TDA18271HD Silicon Tuner besteht aus mit einem Kanal-Decoder (TDA10048) und einem Video-Decoder (SAA713x). Innerhalb des TDA18271HD gibt es RF-Tracking-Filter für unerwünschte Signalunterdrückung, IF-Trennung und RF-Output für die Implementierung in Karten, die auf PVR-Dualtuner basieren. Funktionen wie Multi-Tuner-Konfiguration und Loopthrough für die Verkettung von Frontends wurden auf Anregung führender Hersteller hin entwickelt. Der TDA18271HD bietet 60dB Bildunterdrückung ebenso wie ein Rauschmaß von maximal 5dB.
 
Muster des TDA18271HD sind derzeit verfügbar. Die Serienproduktion soll laut Philips voraussichtlich im dritten Quartal 2006 beginnen. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert