Samsung: VR-Brillen Gear VR als Verkaufsschlager

3
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit Virtual Reality kündigt sich ein neuer Trend auf dem Markt an – und sowohl Interesse als auch Bedarf scheint vorhanden. In Deutschland verkaufte Samsung inzwischen 185.000 VR-Brillen Gear VR.

Samsung hat von seiner Gear VR, einer Brille für die Anzeige virtueller Realität mit Hilfe eines Smartphones, inzwischen 185.000 Exemplare in Deutschland verkauft. Das erste Modell war im November 2014 auf den Markt gekommen, seit Herbst 2015 ist das Headset für eine breitere Bevölkerungsschicht verfügbar.

Virtuelle Realität gilt als großes Trendthema in vielen Bereichen – von Videospielen über Verkaufs-Hilfen bis hin zu wissenschaftlichen Anwendungen. Anders als etwa die Oculus Rift, die HTC Vive oder Sonys Playstation VR kann die Gear VR mobil genutzt werden, indem ein Smartphone in das Plastik-Gehäuse eingesteckt wird. Mit seinem aktuellen Smartphone Galaxy S7 hatte Samsung die Verbreitung der Brille forciert, indem sie zum Handy beigepackt wurde. [dpa/kw]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Als vor ein paar Jahren die ersten Smartphones mit 3D-Funktion ohne Brille raus kamen, wollte das keiner haben - und die Produktion wurde wieder eingestellt. Und VR soll jetzt das ganz große Ding sein?
  2. Kein Wunder. Das Ding gab es ja bei den ersten S7 mit dazu im Bundle. Man kam ja nicht drumrum. Beim Bekannten liegt das Ding im Schrank.
  3. So kenne ich das auch. Viele haben diese VR-Smartphonehalterbrillen im Budle geschenkt dazu bekommen. Aber ich kenne niemanden der jemals so ein Ding gekauft oder benutzt hat.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum