Samsungs neue LCD-Geräte mit DVB-T-Empfang

0
10
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Schwalbach/Taunus – Samsung stellt seine erste LCD-Fernseher-Serie mit integriertem DVB-T-Tuner vor, die zudem das „HD ready“- Siegel tragen.

Die Geräte der neuen R73-Modellreihe sind nach Herstellerangaben mit einem TFT-Flüssig-Kristallbildschirm mit S-PVA-Technik ausgestattet, der für bessere Bildqualität sorgen soll.

Die Geräte LE-32R73BD und LE-40R73BD Super-PVA warten mit Bildschirmdiagonalen von 32- und 40-Zoll auf. Sie verfügen über einen erweiterten Betrachtungswinkel von 178 Grad und ein Kontrastverhältnis von 5 000:1. Der integrierte DVB-T-Tuner macht den digitalen, drahtlosen Empfang von Fernsehsignalen möglich.
 
Samsung hat die Geräte mit der hauseigenen Bildverbesserungs-Technologie „Digital Natural Image Engine“ (DNIe) für höhere Bildqualität ausgestattet. Mittels auswählbarer Farbtemperatur-Darstellung soll beispielsweise eine normgerechte Wiedergabe von Filmmaterial im Sinne der Filmindustrie ermöglicht werden. Ein HDMI-Anschluss (High Definition Multimedia Interface) mit High-bandwidth Digital Content Protection (HDCP) überträgt digital Audio- und Videosignalen. Im Spiele-Modus kann der Kunde die bestmöglichen Einstellungen über das Menü aktivieren, z.B. die Bildschärfe anheben oder den Ton optimieren.
 
Der LE-32R73BD mit 81 Zentimetern Bildschirmdiagonale ist ab April zu einem Preis von 1 799,- Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich, der LE-40R73BD mit 101 Zentimetern Bildschirmdiagonale kommt mit der unverbindlichen Preisempfehlung von 2 699,-Euro in den Handel. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert