SCM Microsystems: DVB-CI-Module für digitales Pay-TV

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Ismaning – Der Anbieter von Lösungen für den gesicherten Zugang zur digitalen Welt, SCM, bietet Module für sämtliche Zugangskontrollsysteme für digitales Pay-TV in Europa.

Preislich sind die DVB-Common-Interface (CI)-Module, die SCM in größeren Stückzahlen für weniger als 20 Euro anbietet, eine Lösung für die Hersteller von Fernsehempfangsgeräten oder Set-Top-Boxen sowie Programmanbieter. Mit seiner neuen TV-Zugangstechnologie unterstützt SCM die aktuelle Öffnung des Kabelmarktes. Auch andere Hersteller wie Nagravision möchten diesen Prozess vorantreiben. Erst kürzlich hatte Nagravision in einem Interview im DIGITAL INSIDER (3/05) betont, dass man Common Interface-Module fördern will. „Nagravision stellt sich nicht gegen CI-Module“, so Klaus Bechtold, Vice President Nagravision SA und Geschäftsführer der Nagravision GmbH.
 
SCM unterstützt mit der Modultechnologie den offenen und diskriminierungsfreien Zugang zu verschlüsselten digitalen Fernseh-Angeboten und interaktiven Services. Dabei werden die sicherheitsrelevanten Funktionen von der Set-Top-Box abgetrennt und stattdessen in einem austauschbaren DVB-Common-Interface-Modul integriert.
 
Erst kürzlich erhielt SCM für seine richtungweisenden TV-Zugangsmodule von der Unternehmensberatung Frost & Sullivan den renommierten Technology Leadership Award. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert