Sony: Kopierschutz war Fehlschlag

0
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Las Vegas – Der Chef des Unterhaltungselektronikkonzerns Sony, Howard Stringer, hat sich auf der Consumer Electronics Showfür den aggressiven Kopierschutz des Musiklabels Sony BMG entschuldigt.

Das schreibt der Onlinedienst der Tagesschau. „Sony BMG hatte nicht die Absicht, den Konsumenten zu bestrafen“, sagte Stringer auf der Verbrauchermesse. Das Label hatte einzelne Musik-CDs mit dem Kopierschutzprogramm XCP ausgestattet, das sich auf den PCs der Kunden installierte und die Rechner erheblichen Sicherheitsrisiken aussetzte.

Nach massiver Kritik der Kunden und verschiedenen Klagen – unter anderem der US-Bundesstaat Texas verlangt eine deftige Geldstrafe – hatte Sony BMG einen Rückzieher gemacht und einzelne Kunden entschädigt, schreibt Tagesschau weiter.
 
Nach harscher Kritik an dem Kopierschutz für CDs hatte Sony BMG im November die betroffenen Tonträger in den USA vom Markt genommen und sich bei den Käufern entschuldigt. Die Händler wurden aufgefordert, sämtliche mit dem Kopierschutz XCP ausgestatteten CDs zurückzunehmen. Einer der Kläger, die Verbraucherschutzorganisation EFF mit Sitz in San Francisco, bezeichnete das jedoch als nicht ausreichend. Sony müsse auch für die den Nutzern entstandenen Schäden aufkommen.
 
Das XCP-Verfahren sollte das Kopieren von Musik-CDs erschweren. Es wurde auf Alben von 52 Künstlern eingesetzt, etwas 4,7 Millionen CDs sind damit hergestellt worden, 2,1 Millionen davon wurden verkauft. Die Software installierte sich von selbst, wenn eine mit XCP ausgestattete Musik-CD auf einem PC abgespielt wurde. XCP verursachte jedoch eine Sicherheitslücke, die Hacker zum Einschleusen von Computer-Viren benutzen können. Der Softwarehersteller Microsoft stufte XCP als Sicherheitsrisiko ein. Normale CD- oder DVD-Spieler und Apple-Computer waren von XCP nicht betroffen. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert