Toshiba: Noch keine Entscheidung zu eigenen Blu-ray-Produkten

1
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Der mit HD DVD gescheiterte Elektronikkonzern Toshiba wartet bei der Einführung von Blu-ray Geräten derzeit noch ab, setzt sich mit dem Thema jedoch „konstruktiv“ auseinander.

Anfang der Woche trat Toshiba der Blu-ray Disc Association bei und kündigte sogleich an, noch in diesem Jahr unter anderem Blu-ray-Player und Notebooks mit integrierten Blu-ray-Laufwerken auf den Markt zu bringen (DF berichtete).
 
Ob es aber wirklich in Zukunft entsprechende Geräte geben wird, steht aber noch gar nicht so genau fest. „Ob es tatsächlich von Toshiba Blu-Ray Produkte geben wird und ob diese auch in Europa verfügbar sein werden, ist weiterhin nicht final entschieden“, erklärte Sascha Lange, Marketingleiter von Toshiba Europe, gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. Toshiba habe lediglich erklärt, dass man der Blu-Ray Disc Assotiation beigetreten sei, um die notwendigen Informationen für die Produktentwicklung zu erhalten, so Lange weiter. „Zudem wird die Zielsetzung für die Einführungen von Playern und Notebooks mit BD Laufwerk ausgegeben.“
 
Auf den Rückstand bei der Blu-ray-Entwicklung gegenüber dem Wettbewerb angesprochen, gibt sich Toshiba siegesgewiss: „Dem Endkunden ist die Kompetenz, die wir durch die Entwicklung von HD DVD unter Beweis gestellt haben, noch in guter Erinnerung. Die HD-DVD-Kompetenz wird uns helfen, in diesem Bereich ernst genommen zu werden“, so Lange weiter. „Toshiba wird nur dann Produkte anbieten, wenn diese die internen Qualitäsrichtlinien und die Konsumentenanforderungen erfüllen.“
 
Für Kunden, die weiter auf DVD statt Blu-ray setzen, empfiehlt Toshiba seine XDE-Player, die das Bild auf HDTV-Auflösung hochrechnen. „XDE Player richten sich an eine andere Zielgruppe. Wer keine höheren Preise für Filme zahlen möchte, wird zunächst weiterhin zur DVD greifen. Zudem haben Konsumenten über viele Jahre DVD-Titel gekauft, die faktisch in den Haushalten vohanden sind und mit bestmöglicher Qualität wiedergegeben werden sollen. Für solche Anwendungen sind XDE-Player ein interessantes Produkt“, so Lange. Ob die XDE-Technologie möglicherweise in Toshibas Blu-ray-Player einzieht, steht noch nicht fest. „Es gibt noch keine konkreten Produktpläne.“[fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Toshiba: Noch keine Entscheidung zu eigenen Blu-ray-Produkten Also ein BluRay Player von Toshiba mit der Qualität und dem damals unschlagbar günstigen Preis wie mein HD-XE 1 würde ich mir gerne ins Regal stellen. Mein derzeitger Sammy BD-P 2500 würde aber trotzalledem einen Ehrenplatz im Gästezimmer (Ausweichschlaf- Zockzimmer) bekommen!
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum