Vernetzte Heim ist Chance für Powerline

4
23
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Powerline, also die Übertragung von Daten über das Stromnetz im eigenen Haus, erhofft sich den Durchbruch zusammen mit dem vernetzten Heim. So könnte über die Stromkabel jedes Gerät in einem Haus miteinander verbunden werden.

„Wir sind davon überzeugt, dass die Zukunft dem komplett interoperablen Heimnetzwerk gehört“, meint Victor Dominguez, Business Development Director bei DS2. „Der Powerline-Markt verzeichnet jährlich ein Wachstum von 100 Prozent.“

Der große Vorteil von Powerline ist zweifelsohne der geringe Aufwand – es müssten keine neuen Leitungen verlegt werden. Die bereits am Markt befindlichen Lösungen ermöglichen jetzt schon Datenraten von 200 Mbit/s. Einziges Problem bisher: Die Adapter, welche vor jedes Gerät geschaltet werden müssten, sind noch recht teuer.
 
Dies könnte sich jedoch mit einer breiteren Markteinführung sowie einer denkbaren Integration in Geräte wie Fernseher, Festplattenrekorder oder Hifi-Anlagen schnell ändern. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Vernetzte Heim ist Chance für Powerline ... und sie verbrauchen noch wesentlich!!! zuviel Strom. So ca. 3 Watt im Idlebetrieb und 7 Watt bei Last. Ansonsten wären die Powerline-Adapter der Ideale Weg ein günstiges Bus-System im Haus zu realisieren: Schalter, Steckdosen, Rollädenschalter, etc... Alles via "Powerline-IP-Packete" über eine zentrale Management-Station steuern... Viele Grüße Sascha
  2. AW: Vernetzte Heim ist Chance für Powerline Und von den Kosten damit das Signal hinter dem eigenem Zähler bleibt spricht wieder mal keiner.
  3. AW: Vernetzte Heim ist Chance für Powerline Ganz zu schweigen vom Stören aller Kurzwellen-bänder. Wer Powerline betreibt, sendet über alle Stromleitungen derart ein Spektrum an Radiowellen in alle Richtungen, da hört der Nachbar nur noch brummen und knacken im Radio! Mein Bruder hat neu gebaut und gleich LAN-Kabel gelegt. Der Elektrixer hat nicht schlecht gestaunt, meinte nur in jedem Zimmer ein Telefon??? Aber jetzt hat er in jeden Zimmer ne Lan-Dose und 100MBit reichen ihm für immer... Als Switch diene zwei Fritzboxen, die gibt es ja bei einem neuen DSL fast umsonst. Alternativ gibt es noch LAN_over_TV_Kabel, das ist wenigstens geschirmt.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum