Warnung vor Brandgefahr bei älteren Röhren-TVs von Loewe

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Kronach – Wegen des Risikos der Brandgefahr hat der Hersteller Loewe gestern abend eine Überprüfungsaktion der Loewe Bildröhren-Fernsehgeräte aus den Produktionsjahren 1999 bis 2001 sowie bei Fernsehgeräten der Firma AHB eingeleitet.

Wie Loewe auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN bestätigte, wurde bei den laufenden Qualitätsüberprüfungen festgestellt, dass bei den Bildröhren-Fernsehgeräten aus dem Produktionszeitraum März 1999 bis Oktober 2001 Mängel an bestimmten Lötstellen auftreten können, die zur Überhitzung des Gerätes und schlimmstenfalls zu einer Brandgefahr führen können.

Um jegliche Risiken zu vermeiden, sollte der Kunde die Fernsehgeräte vorsorglich durch eine autorisierte Fachwerkstatt überprüfen lassen und das Gerät bis dahin nicht mehr betreiben, so Loewe weiter. Dabei werde die betroffene Lötnietverbindung untersucht und neu verlötet. Die Ausbesserung sei natürlich kostenlos für den Kunden, hieß es. Die Überprüfung werde seit drei Jahren grundsätzlich bei Reparaturen durch die Loewe-Fachwerkstatt durchgeführt.
 
Den Angaben zufolge sind ausschließlich Bildröhren-Fernsehgeräte in 100 Hz-Technik von Loewe sowie bestimmte 100 Hz-Bildröhren-Gerätetypen der Firma AHB betroffen. Diese Geräte sind heute zwischen 6 und 8 Jahren alt. Eine Prüfung, ob das eigene Gerät betroffen ist, kann man auf einer eigens eingerichteten Webseite bei Loewe.de vornehmen. Dafür sollte man Artikel- und Seriennummer bereithalten. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum