Wisi Mini Headend mit drei neuen Modulen

0
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Niefern – Wisi baut Europas kleinste modulare Kanal-Aufbereitungslösung für den Gemeinschaftsempfang weiter aus.

Wie dieWilhem Sihn Jr. GmbH und Co. KG (Wisi) berichtet, wurde das hausegeine Kopfstellenkonzept Wisi Mini Headend um die drei neuen Module OM 10, OM 13 und OM 18 erweitert.

Die modulare Kanalaufbereitungslösung wurde von Wisi als Reaktion auf die Nachfrage vor allem von Handwerks- und Installationsbetrieben in den Markt gebracht. Das System eigne sich besonders zum Einsatz in Pensionen, Hotels, Wohnheimen und kleineren Wohnanlagen.
 
Mit dem neuen DVB-T Transcoder OM 18 können unverschlüsselte terrestrische digitale TV-Signale empfangen und in PAL mit Stereoton und Videotext aufbereitet werden. Ebenfalls neu ist der Twin Mono/Stereo Modulator OM 10. Dieser moduliert zwei individuelle TV und Audiosignale in den Frequenzbereich von 470 – 862 MHz. Dies bietet Betreibern des Mini Headends zusätzliche Vorteile. So lassen sich damit etwa CCD-Kameras, DVD Spieler, Videorecorder oder ähnliche Geräte an das System anschließen. Betreiber können etwa via DVD Spieler oder Videorekorder zusätzliche Unterhaltungsquellen und Informationskanäle in ihr Netz einspeisen. Zudem neu ist der UHF/VHF Konverter OM 13.
 
In Kürze sollen zudem zwei neue terrestrische Kanalverstärker Module OM33 und 35 verfügbar sein. Diese Module werden für den Empfang und die Einspeisung von digitalen terrestrischen Fernsehsignalen in Gemeinschaftsanlagen eingesetzt. OM33 ist ein VHF Modul und OM35 ein Doppel – UHF Modul. Die Module zeichnen sich durch hohe Nachbarkanalselektivität aus und können mit den vorhandenen OM Modulen kombiniert werden. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert