Ericsson und Telestra: Erstmals LTE Broadcast über ein Live-Netz

0
5
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Ericsson hat erstmals seine eigens entwickelte LTE-Broadcast-Lösung im Live-Betreib getestet. Über LTE-Broadcast ist es möglich, beispielsweise Videoübertragungen über eine Verbindung an mehrere Endgeräte gleichzeitig zu übermitteln.

Der schwedische Telekommunikationsausrüster und IPTV-Spezialist Ericsson hat erstmals eine Broadcast-Übertragung über ein LTE-Netz durchgeführt. Als Partner fungierte dabei der australische Telekommunikationsanbieter Telestra, dessen Netz für die Übertragung genutzt wurde. Zur Anwendung kam dafür die von Ericsson speziell entwickelte LTE-Broadcast-Lösung, bei welcher Video-Einspielungen und große Dateien gleichzeitig über eine Verbindung an mehrere entsprechende Endgeräte übermittelt werden können. An Videoinhalten wurden dabei unter anderem die Aufzeichnung einer Sportveranstaltung, Sportnews und Nachrichten übertragen.

Laut Ericsson lassen sich mit Hilfe von LTE Broadcast gleichzeitig Videos an eine große Zahl von Empfängern übermitteln. Bei Sportübertragungen können beispielsweise eine ganze Reie von Videostreams empfangen werden, welche das Geschehen aus unterschiedlichen Perspektiven wiedergeben. Mit der LTE-Broadcast-Technologie ist es laut Ericsson für Netzbetreiber möglich, datenintensive Dienste für eine Vielzahl von Nutzern in einem bestimmten Gebiet gleichzeitig bereitstellen. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum