Family-Angebot: Wie die Telekom alle Dienste in ein Paket steckt

7
17
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Erstmals möchte die Deutsche Telekom all ihre Dienste in einem Komplettpaket anbieten. Neben Fernsehen, Internet und Festnetz-Telefon bekommen Kunden damit auch eine Mobilfunk-Flatrate. Das Family-Angebot soll ab November verfügbar sein und folgt dem aktuellen Trend der Anbieter, die Dienste am liebsten kombiniert zu verkaufen.

Fernsehen, Internet, Telefon und Mobilfunk – ohne diese Dienste kommen heute die meisten Haushalte nicht mehr aus. Kombinierte Angebote – sogenannte Triple-Play-Pakete, bei denen drei Festnetzdienste über einen monatlichen Festtarif gebucht werden – gewinnen deshalb immer weiter an Beliebtheit. Für ihr neues Family-Angebot, das ab November verfügbar sein soll, will die Deutsche Telekom nun noch den Bereich Mobilfunk zu TV, Internet und Festnetz-Telefonie hinzu packen und das erste rundum-sorglos-Paket in Deutschland anbieten.

Das Angebot soll dabei einen Festnetz-Anschluss mit einer Flatrate ins deutsche Festnetz beinhalten, einen Internetanschluss mit bis zu 16 MBit/s, das IPTV-Angebot Entertain mit mehr als 100 Sendern sowie die Download-Plattform Videoload und schließlich mit der neuen Allnet-Flat einen attraktiven Mobilfunktarif. In der Mobilfunkflat enthalten ist wiederum eine Sprach- und SMS-Flatrate sowie 200 MB an mobilem Datenvolumen für Geschwindigkeiten bis zu 8 MBit/s. Gespräche zwischen bis zu vier Handys und dem Festnetz-Anschluss sollen dank des Familen-Vorteils immer kostenlos sein. Das neue Familienangebot will die Telekom ab November sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden anbieten. Der monatliche Preis soll bei 69,95 Euro liegen.
 
Mit dem Modell, nun auch den Mobilfunk in ein Komplettpaket zu integrieren, folgt die Deutsche Telekom dem aktuellen Trend, wonach Anbieter möglichst all ihre Dienste in einem Komplettpaket anbieten wollen. Diese erlauben in der Regel eine stärkere Kundenbindung, da die meisten Kunden eher breit sind, einen einzelnen Dienst zu kündigen, als gleich das komplette Paket. Auch der Telekom-Konkurrent Vodafone dürfte im Falle einer erfolgreichen Übernahme von Kabel Deutschland versuchen, ähnliche Komplettpakete anzubieten, da dieser dann ebenfalls alle Dienste aus einer Hand anbieten könnte.
 
Zur Homepage der Deutschen Telekom[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Family-Angebot: Wie die Telekom alle Dienste in ein Paket steckt 70€ für ne lahme 16k Leitung (kaum mehrfaches HD möglich) dazu nur 200 Mbit für die mobile Datenflat. Teuer
  2. AW: Family-Angebot: Wie die Telekom alle Dienste in ein Paket steckt wenn jetzt noch VDSL dabei wäre, könnte man tatsächlich zugreifen
  3. AW: Family-Angebot: Wie die Telekom alle Dienste in ein Paket steckt Die Telekom setzt wohl auf massenverfügbarkeit. VDSL ist eben kaum verfügbar. DSL 16k aber schon recht weit verbreitet. Finde 16k wie gesagt zu wenig. Ich mein Entertain ist schon eher für den anspruchsvolleren Kunden und dem ist 16k meist zu wenig.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum