Redtube erwirkt einstweilige Verfügung gegen die Abmahner

30
8
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Die Schweizer Firma The Archive AG darf bis auf weiteres keine weiteren Abmahnungen an Nutzer des Online-Portals Redtube verschicken. Der Portalbetreiber hat eine einstweilige Verfügung erwirkt.

Besucher des Online-Portals Redtube müssen wohl vorerst nicht mehr mit Abmahnungen rechnen. Nachdem der Fall bereits seit Tagen für Aufesehen sorgt, hat Redtube selbst nun eine einstweilige Verfügung gegen das Unternehmen The Archive AG erwirkt, in dessen Auftrag die Abmahnungen verschickt worden waren. Damit ist es der Firma und der von ihr beauftragten Anwaltskanzlei U + C bis auf weiteres untersagt, weitere Abmahnungen zu verschicken.

Bereits in den vergangenen Tagen hatte der Fall um die Abmahnungen von tausenden Internet-Nutzern spektakuläre Wendungen genommen. So hatte bereits am Donnerstag die Berliner Anwaltskanzlei MMR Müller Müller Rößner wegen des Verdachts auf schweren Betrug oder schwere Erpressung Strafanzeige gegen den Geschäftsführer der Kanzlei U + C gestellt (DF berichtete). [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

30 Kommentare im Forum

  1. AW: Redtube erwirkt einstweilige Verfügung gegen die Abmahner Was lernen wir daraus??? Wer den Hals nicht voll bekommt... Es ist doch so, hätte die "Abmahnkanzlei" es nicht so übertrieben, hätten zig Leute ganz schnell ganz brav bezahlt. Porno ist immer eine Sache, von der bloss Niemand erfahren soll, schon gar nicht die eigene Ehefrau usw. Was haben die Abzocker jetzt erreicht??? Wenig... Einige werden zunächst bezahlt haben, aber ganz ehrlich, die Abmahner sind fertig. Evtl. gibts sogar n Grundsatzurteil im Bezug auf Streaming etc. Strafrechtlich verfolgt wird das Vorgehen der Abmahner jetzt auch etc. Das könnte eher ruinieren, als die große Kohle bringen...
Alle Kommentare 30 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum