Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne

69
7
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com

Apple-Chef Tim Cook entschuldigt sich öffentlich für die Fehlerhafte neue Karten-App für iPhone und iPad. Er gelobt Besserung und empfielt den Kunden einstweilen die Dienste der Konkurrenten Google, Nokia und Microsoft.

Apple-Chef Tim Cook hat sich bei den Nutzern persönlich für die vielen Probleme mit den neuen Kartendienst auf iPhone und iPad entschuldigt. „Der Frust unserer Kunden tut uns extrem leid und wir tun was wir können, um den Kartendienst besser zu machen“, erklärte Cook in einem am Freitag veröffentlichten offenen Brief. Er ermutigte die Nutzer sogar, auf Kartendienste von Konkurrenten wie Google, Nokia oder Microsoft zuzugreifen, während Apple an den Verbesserungen arbeite.

Apple hatte zum Start des iPhone 5 in der neuen Version seines Betriebssystems iOS die bewährten Google-Karten durch einen eigenen Dienst ersetzt. Seit der Einführung Mitte vergangener Woche beschwerten sich viele Nutzer über falsche Ortsmarken, fehlende Details, verzerrte 3D-Bilder und fehlerhafte Wegbeschreibungen.
 
Die Google-Karten und die YouTube-App gehörten seit dem Start des ersten iPhone im Jahr 2007 fest zum Inventar des Mobilsystems von Apple. Sie fielen jetzt aber dem Zerwürfnis zwischen den beiden einstigen Partnern zum Opfer. Der Internet-Konzern zählt mit dem mobilen Betriebssystem Android zu Apples schärfsten Rivalen. Apple-Gründer Steve Jobs hielt Android zudem für eine Nachahmung von iOS und setzte einen Patentstreit in Gang. Für YouTube brachte Google inzwischen eine eigene App heraus, an einer Karten-Anwendung wird laut jüngsten Medienberichten gearbeitet.
 
„Wir bei Apple sind bestrebt, Weltklasse-Produkte mit dem bestmöglichen Erlebnis für unsere Kunden zu entwickeln. Mit dem Start unserer neuen Karten vergangene Woche haben wir bei diesem Bemühen versagt“, waren die klaren Worte von Cook. Inzwischen hätten aber mehr als 100 Millionen Kunden das Betriebssystem ihrer Geräte auf iOS 6 aktualisiert und nutzten die neuen Apple-Karten, sagte Cook zugleich. Der Dienst werde schneller besser, je mehr Menschen ihn nutzten, versprach er.

[dpa/ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

69 Kommentare im Forum

  1. AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne Hi Tim Cook, Deine öffentliche Entschuldigung ehrt Dich! Respekt dafür und gut zu wissen, daß Ihr mit Hochdruck an der Verbesserung arbeitet. Trotzdem, es würde mich interessieren, wie es passieren konnte, daß das Kartenmaterial so viele Fehler hat. Ich meine, Ihr habt ein öffentliches Beta Testing veranstaltet, mehrere 10.000 Nutzer hatten die Pre Release Versionen mehrere Monate zur Verfügung! Und da ist es niemandem aufgefallen, daß jeder Schweizer Käse weniger Löcher hat, als diese Karten? Ich meine, he, die Navigationssoftware, die TomTom liefert ist klasse, keine Frage. Aber was hilft sie, wenn sie mich ins Nirvana führt? Ich frage mich auch, ob Euer Kartenlieferant und Partner TomTom wirklich begeistert ist. Denn irgendwie mag ich nicht glauben, daß dieses 'Mapgate' gute Werbung für ihn ist. Na ja, Tim, da wir wissen, wie lange es dauern kann, bis die gröbsten Fehler behoben sind, ich tippe da auf 2016, wie wäre es mit einer kundenfreundlichen Lösung: Bringt binnen einer Woche ein Update auf iOS 6.01 raus, mit der alten Map Anwendung. Eure neue 'Super App' kann ja gerne zusätzlich auf dem Gerät bleiben. Aber bis zur echten Version 1.0 doch bitte mit der Möglichkeit, sie in den Systemeinstellungen auszublenden. Mit besten Wünschen, ein iPhone / iPad Nutzer
  2. AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne Der Fokus und die Stärke Apples liegt im Trivialpatente einreichen, im Verklagen erfolgreicher Mitbewerber (weil sie technologisch einfach weiter sind und wissen was NFC ist) und im innovativen Verkleben von Batterien: der Garant dafür, dass ein Gerät nach höchstens zwei bis drei Jahren Schrottwert hat und zur Umweltbelastung wird.
  3. AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne Da wird er sich aber freuen, wenn er das hier im Forum liest!
Alle Kommentare 69 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum