Aktuelle Streaming-Tipps von Jules Verne bis Stanley Kubrick

0
2558
In 80 Tagen um die Welt © ZDF / Joe Alblas / Design by TEA Entertain
© ZDF / Joe Alblas / Design by TEA Entertain
Anzeige

Was sich jetzt zu streamen lohnt: Das ZDF schickt Phileas Fogg „In 80 Tagen um die Welt“, Arte wühlt im Kubrick-Archiv und bei Disney ist Will Smith in der Natur unterwegs. Einige Streaming-Tipps fürs Wochenende:

Anzeige

Natur: Hollywood-Schauspieler Will Smith („Suicide Squad“) sucht in einer Doku nach atemberaubenden Naturwundern. „Welcome to Earth“ nennt sich die Serie auf Disney+. Begleitet von Profis erkundet Smith Vulkane, Wüsten, die Unterwasserwelt und vieles mehr. „Es kann einem so vorkommen, dass der Mensch jeden Zentimeter der Oberfläche unseres Planeten entdeckt und aufgezeichnet hat“, heißt es in der Ankündigung des Streaming-Dienstes. „Aber wenn man genauer hinschaut, merkt man, dass es noch so viel mehr zu entdecken gibt.“

Seelentrost: Alice ist auf der Suche nach der großen Liebe. So richtig Glück hat sie nicht. Deshalb lässt sie sich von ihrem besten Freund Tio beraten. Der ist Sternzeichen-Experte und hat zu ihren Eroberungen immer passende Ratschläge bereit. „Astrologischer Leitfaden für gebrochene Herzen“ nennt sich die romantische Netflix-Serie aus Italien. In den Hauptrollen: Claudia Gusmano als Alice, Lorenzo Adorni als Tio und Michele Rosiello als Alices smarter Chef Davide.

Netflix-Film und -Serie unter anderen Streaming-Tipps

Unterwegs: Es ist eine Wette, die es in sich hat. In 80 Tagen will Phileas Fogg im Jahr 1872 die Welt umrunden. Begleitet wird der englische Gentleman von seinem Butler Jean Passepartout und der Journalistin Abigail Fortescue. Zuversichtlich brechen sie auf, doch die ersten Hindernisse lassen nicht lange auf sich warten. Die achtteilige Abenteuerserie nach dem berühmten Roman „In 80 Tagen um die Welt“ von Jules Verne ist ab diesen Samstag (11. Dezember) in der ZDF-Mediathek zu sehen. In den Hauptrollen spielen dabei David Tennant („Good Omens“) als Fogg, Ibrahim Koma („Wallay“) als Passepartout und Leonie Benesch („Babylon Berlin“) als ehrgeizige Reporterin.

Ein Genie blickt zurück: Von „Eyes Wide Shut“ und „Shining“ bis „Uhrwerk Orange“ und „2001: Odyssee im Weltraum“: Der Oscar-Preisträger Stanley Kubrick zählt zu den bedeutendsten Regisseuren der Filmgeschichte. Mit bisher unveröffentlichten Tondokumenten bietet die Doku „Kubrick erzählt Kubrick“ die Gelegenheit, Kubrick zuzuhören, wie er über sein Werk spricht. Die Doku wurde 2021 mit einen Emmy Award prämiert. Jetzt in der Arte-Mediathek.

Streaming-Tipps die 5te: 20 Jahre nach ihrer Verurteilung wird Ruth Slater (Sandra Bullock) aus dem Gefängnis entlassen. Sie kehrt in eine Gesellschaft zurück, die sich weigert, Ruth ihre Vergangenheit zu verzeihen. Auf ihrem Weg zurück in ein normales Leben begegnen der Ex-Gefangenen dann Misstrauen und brutale Ablehnung. In der Hoffnung auf Vergebung macht sie sich auf die Suche nach ihrer jüngeren Schwester, die sie einst hatte zurücklassen müssen. Das Drama „The Unforgivable“ läuft jetzt auf Netflix. Auch Vincent D’Onofrio und Viola Davis standen dafür vor der Kamera. Regie führte Nora Fingscheidt („Systemsprenger“). Produziert wurde der Film unter anderem von Veronica Ferres.

Bildquelle:

  • df-in-80-tagen-um-die-welt: ZDF
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum