Das Erste mit neuer Prime Time mittwochs „im Zeichen der Mediathek“

23
625
© SWR/Dennis Weissmantel
Anzeige

Das Erste wird am Mittwochabend zur besten Sendezeit in Zukunft häufiger Mehrteiler an Stelle von abgeschlossenen Filmen ausstrahlen.

Der Mittwoch solle „im Zeichen der Mediathek“ stehen, kündigte der ARD-Koordinator Fiktion, Jörg Schönenborn, am Mittwoch auf der Jahrespressekonferenz des Ersten in München an. „Das heißt mehr als „Die Filme sind zuerst in der Mediathek zu sehen“. Wir werden in der Auswahl der Geschichten ganz besonders auf die Nutzerinnen und Nutzer schauen. Das heißt, wir werden öfter als bisher am Mittwoch nicht einzelne Filme, sondern kleine Reihen haben. Wir schauen bei der Auswahl der Stoffe auf die Zielgruppen der Mediathek.“

Was im Fernsehen als Mehrteiler zu sehen sei, sei in der Mediathek dann als Serie zu finden. Aktuelles Beispiel: „Das Geheimnis des Totenwaldes.“

Bildquelle:

  • ARD_Mediathek_APP: © SWR/Dennis Weissmantel

23 Kommentare im Forum

  1. Und wenn ich den Artikel von DWDL.de dazu lese geht mir schon wieder die Hutschnur hoch. Eine Anstalt die eigentlich Geld für den Informationsauftrag bekommt hat weiterhin den Fokus in Konkurrenz mit einem Privatunternehmen zu treten. Hoffentlich platzt die Gebührenerhöhung noch. ARD-Pläne für 2021: So will man die Mediathek stärken - DWDL.de
  2. Besonders weil Netflix nicht durch die Technik selber sondern durch sein Film und Serien Angebot Kunden hat. Die Leute wollen kein Verbotene Lieber, Schlager oder Helene Fischer sehen sondern US Filme und Serien und so wie es scheint am liebsten Comedy und Scifi/Fantasy.
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum