Irre Panne: ARD zeigt Wahlergebnis noch vor der Wahl an

57
8348
Anzeige

Die Zuschauer bei der beliebten Quizshow „Gefragt – gejagt“ mit Alexander Bommes machten große Augen: So flatterte dort nämlich ein Info-Band mit Hochrechnungen der Wahlergebnisse durchs Bild – unmittelbar vor der Bundestagswahl.

Bei einem Test zur Vorbereitung des Wahlsonntags hat Das Erste am Freitag versehentlich ein Hochrechnungs-Laufband in sein Programm eingeblendet. Das Laufband mit fiktiven Hochrechnungszahlen sei am Freitag für wenige Sekunden während der Quizsendung „Gefragt – Gejagt“ zu sehen gewesen, teilte ein Sprecher mit. Zuvor hatte die „Bild“ berichtet.

ARD liefert Erklärung ab

Der Leiter des ARD-Sendezentrums Das Erste, Holger Lichtenthäler, erklärte: „Es war ein technischer Test des Wahlcrawls, der in der Vorbereitung auf den Wahlsonntag im inaktiven Sendebereich gemacht werden sollte, aufgrund eines Schaltfehlers aber on air ging. Es war ein Versehen, für das wir um Entschuldigung bitten.“

Am Wahlabend blenden die großen Fernsehsender regelmäßig Laufbänder mit den jüngsten Prognosen beziehungsweise Hochrechnungen des Wahlergebnisses ein. Die Bundestagswahl ist an diesem Sonntag.

57 Kommentare im Forum

  1. Na da werden dann ja die Verschwörungstrottel wieder aus ihren Löchern kommen und behaupten die Wahlergebnisse stehen schon lange fest. :whistle:
  2. Ich habe die Sendung gestern geschaut und das Laufband einer Fehlschaltung zugeordnet, mein Puls hat nicht geschwankt. Warum diese Panne eine irre Panne sein soll, verstehe ich nicht. Irre finde ich eher, dass das "Qualitäts"medium DF behauptet, die irre Panne sei einen Tag vor der Bundestagswahl passiert.
Alle Kommentare 57 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum