Super Bowl Halftime-Show komplett im Video und in der Kritik

1
7469
ProSieben Super Bowl Animation
Das "ran"-Team steht vor der Auflösung. Vorher geht es am Freitag aber noch in seine letzte NFL-Saison. © ProSieben / Hahn + Hartung
Anzeige

Die Halftime-Show beim Super Bowl hat schon so manches NFL-Finale überstrahlt, war dies auch beim Heimsieg der LA Rams gegen die Cincinatti Bengals der Fall?

Anzeige

Nein! Denn das Spiel war dafür zu spannend. Erst kurz vor Schluss setzten die Rams den entscheidenden Touchdown gegen lange Zeit führende Bengals. Die Halbzeit-Show konnte da nicht ganz mithalten, sie wurde vielmehr eine Hommage von Dr. Dre an Dr. Dre. Der Hip-Hop-Milliardär, Snoop Dogg, 50 Cent, Mary J. Blige, Kendrick Lamar und Eminem hatten dabei jedoch mit Tonproblemen – live, wie auch im (deutschen) TV – zu kämpfen. Das gab es so ähnlich schon 2021 bei The Weeknd. Im Jahr davor gab es mit Shakira und Jennifer Lopez die letzte rundum gelungene Halftime-Show zu sehen.

Die diesjährige wirkte trotz vieler Hits, wie Eminems „Lose yourself“ oder Dr. Dres „Still Dre“. Der größte, weltweite Sympathieträger der Runde, Snoop Dogg, wird sogar zum Dr. Dre-Sidekick degradiert, rappt keines seiner eigenen Lieder, sondern nur Kolaborationen mit dem Dre.

Der Star ist das Stadion

Das 100.000 Zuschauer fassende SoFi Stadium stiehlt den Protagonisten des Halbzeit-Auftritts bei einigen Kameraeinstellungen fast schon die Show. So eindrucksvoll sind seine fünf vollbesetzten Ränge und das einmalige Videoboard, das über den Köpfen aller zu schweben scheint. Der sogenannte Infinity Screen von Samsung hängt wie herkömmliche Videowürfel auch von der Decke, wiegt in diesem Fall aber 1.000 Tonnen, ist 4K HDR-ready und kann 80 Millionen Pixel darstellen.

Halftime-Show-Fazit

Insgesamt wirkte der Auftritt der Hip Hop Stars von gestern und heute zu orchestriert und bot trotz zahlreicher Hits zu wenig mitreißende Momente. Der in jedem Jahr inszenierte Platzsturm von Fans, verkümmerte dieses Jahr zu einer kleinen Gruppe farblich aufeinander abgestimmt gekleideter Tänzer für den Eminem-Part. Da hat man wirklich schon Besseres gesehen liebe NFL. Zum Beispiel Michael Jackson 1993, als er das Entertainment-Highlight Halftime-Show quasi erfand:

https://www.youtube.com/watch?v=-VhFiSHeBn4

Bildquelle:

  • df-prosieben-super-bowl: ProSieben
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Seltsame Kritik und eher die Meinung einer Person. Viel zu "definitiv", wer meint, dass er für mich oder andere Zuschauer des super bowl im "Dofi Stadium" (n) sprechen kann? Es gibt sicher Zuschauer, die das besser als Michael Jackson fanden...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum