ProSieben: Mit diesem Quark werden die Hollywood-Blockbuster am Sonntag ersetzt

90
4886
ProSieben Traveltainment
Bild: ProSieben/Adobe Stock/Johannes Müller
Anzeige

ProSieben schmeißt die Hollywood-Blockbuster am Sonntagabend in Kürze aus dem Programm (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Als Ersatz hat man sich etwas ausgedacht, dass bereits vor der Premiere an Irrelevanz kaum zu überbieten ist.

Anzeige

ProSieben streicht die Segel: Traveltainment-Abenteuer rund um die Welt vom Sofa aus erleben: ProSieben will ab dem 18. September mit vier neuen Eigenproduktionen immer sonntags zur Prime Time die Zuschauer in Urlaubsstimmung bringen, und nimmt sie mit auf weltweite Entdeckungstouren. Der Sonntag wird damit ab September der fünfte Abend der Woche für eigenproduzierte Formate. Auf die teuren Hollywood-Blockbuster verzichtet man also ab Mitte des kommenden Monats.

„Local Heroes“ ersetzen Hollywood Blockbuster am ProSieben-Sonntag

Zum Auftakt schickt ProSieben in der neuen Traveltainment-Sendung „Local Hero“ (vier Folgen, ab 18. September, immer sonntags, 20.15 Uhr) Prominente auf einen weltweiten Crashkurs der spannendsten Traditionen und skurrilsten Bräuche. Jeweils zwei prominente Gegnerinnen und Gegner tauchen pro Folge in Kultur, Land und Leute rund um den Globus ein und treten im außergewöhnlichsten Landesduell gegeneinander an. Vor Ort erhalten die prominenten Reisenden von einheimischen Experten, den „Local Coaches“, den ultimativen Crashkurs über Gepflogenheiten ihres Landes und Aufgaben rund um Land und Leute, die es nicht unbedingt in jedem Reiseführer gibt.

Im Ernst, Traveltainment?

Nach „Local Hero“ entführt ProSieben die Zuschauer mit den neuen Programmen „Mission: Job Unknown“, „World Most Dangerous Roads“ und „Country Challenge“ auf weitere, spannende weltweite Abenteuer am Sonntagabend. „Wir wollen mit unseren neuen Sonntagabendprogrammen das Wochenendgefühl verlängern“, sagt ProSieben-Chef Daniel Rosemann. „Deswegen haben unsere ersten vier Sonntagssendungen alle ähnliche Bestandteile: Unsere Zuschauer:innen können in den neuen Formaten am Sonntagabend Prominente zu Sehnsuchtsorten begleiten. Große Bilder, spannende Geschichten, Aufgaben und Erlebnisse – einfach Wegträumen zum Wochenausklang.“

Die Beschreibung in der Ankündigung des Senders liest sich wie eine vorweggenommene Absichtserklärung, dem allesüberstrahlenden „Tatort“ die Sonntagabende künftig ganz zu überlassen. Wo die Blockbuster-Produktionen aus Hollywood noch zumindest in einigen Fällen in der Lage waren, (besonders jüngeres) TV-Publikum an sich zu binden, taucht man jetzt offensichtlich lieber in dem Privatfernseh-Einheitsbrei aus Nonsens-Produktionen auf dem ehemals prominenten Sendeplatz am Sonntagabend unter.

Bildquelle:

  • df-prosieben-strand: ProSieben
Anzeige

90 Kommentare im Forum

  1. Ich weiss schon warum ich keine Privaten gucke, dass das neue Programm allerdings schlechter sein wird sehe ich nicht. Sagen wirs mal so, das Niveau bleibt gleich und der Sender spart Geld, sofern gleich viel Werbung geschaltet wird.
  2. Bei solchen Nachrichten bin ich immer wieder froh, damals dem Live-TV den Hintersten gezeigt zu haben... Wenn ab dem 01.07.2023 die Zwangs-Kabelgebühren aus der Miete fallen, werde ich definitiv keinen eigenen Vertrag abschließen...
Alle Kommentare 90 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum