Blu-ray der Woche: „Die Brücke“ – Ein Muss für alle Krimifans

0
12
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige
Unsere Blu-ray der Woche ist die erste Staffel der erfolgreichen skandinavischen Serie „Die Brücke – Transit in den Tod“. Das fast 10-stündige Filmmaterial verspricht dem Zuschauer Hochspannung von der ersten bis zur letzten Minute…

Unterkühlte Thriller aus Schweden sind seit Stieg Larssons „Millenium Trilogie“ auch in unseren Gefilden sehr beliebt. Nicht zuletzt festigten z. B. die Krimi-Serien „Wallander“ und „Kommissarin Lund“ diesen Ruf und bewiesen, dass gut gemachte Krimis nicht zwingend aus Hollywood oder Großbritannien kommen müssen. Mit „Die Brücke – Transit in den Tod“ liefert Regisseurin Charlotte Sieling nach „Kommissarin Lund“ ihren zweiten Erfolgversprechenden Image-Beitrag ab, der die hohen Erwartungen voll und ganz erfüllt.
 
Auf der berühmten Öresundbrücke, die Dänemark mit Schweden verbindet, wird die Leiche einer Frau gefunden. Eine genauere Untersuchung ergibt, dass der Oberkörper einer schwedischen Politikerin und der Unterkörper einer dänischen Prostituierten gehört. Zudem liegt die in der Mitte zerteilte Leiche direkt auf der Landesgrenze. Die schwedische Ermittlerin Saga Norén (Sofia Helin) vermutet dahinter einen politischen Mord, während ihr dänischer Kollege Martin Rohde (Kim Bodnia) ein noch viel persönlicheres Motiv vermutet. Die zerteilte Frau soll aber nicht das letzte Opfer gewesen sein. Der von den Medien Wahrheitsterrorist getaufte Täter beginnt eine ganze Serie an Gräueltaten, um angeblich auf gesellschaftliche Missstände hinzuweisen.

Interessant ist vor allem die Zusammenstellung des ermittelnden Polizistenduos. Während Martin der gemütliche Sympath ist, der mit seiner Menschenkenntnis und Erfahrung so manche Zusammenhänge erkennt und Wege öffnet, erscheint Saga als notorischer Workaholic.

Aufgrund ihrer autistischen Veranlagung fällt es ihr schwer, mit den Menschen ihrer Umgebung auszukommen. Zugleich leistet sie brillante Detektiv-Arbeit – doch werden ihre unermüdlichen Bemühungen Früchte tragen?

In fünf 112-minütigen Episoden fährt Charlotte Sieling zunächst das bewährte Kriminal-Konzept ab, um dann zu guter letzt in einem inszenatorischen Rundumschlag mit einer großen Wendung zu überraschen, die der Serie einen zusätzlichen Qualitäts-Stempel aufdrückt.
 
Die Technik der Serien-Staffel ist durchgängig hochwertig, da sie auch schon in High-Definition produziert wurde. Kühle, überbelichtete Aufnahmen mit nur geringer Farbsättigung defniieren den Stil der Serie. Aber auch die gute bis sehr gute Schärfe ist ein hervorstechendes Charakteristikum. Die Texturen sind vielfältig und der Kontrast bis auf einige Ausnahmen in besonders dunklen Passagen sehr ausgeglichen. Die Tonspur verbreitet in ihrer ruhigen, dezenten Art Spannung pur, ohne die Dynamik zu bemühen. Glücklicherweise ist die Synchronisation hervorragend gelungen, sodass sich jeder Zuschauer sofort in der eiskalten Krimiwelt verliert. Als Bonus winken Audiokommentare und Interviews.Die Wertung

 

 

FILMINHALT: 8 von 10


 
TECHNIK: 7 von 10
 
BILDQUALITÄT: 8 von 10
 
TONQUALITÄT: 6 von 10
 

Fazit: Wer sich noch nicht vom skandinavischen Thriller-Kino hat anstecken lassen, findet spätestens hiermit seine Einstiegsdroge. Eine echte Entdeckung für Krimi-Fans.


 
BONUSMATERIAL: 2 von 10

Infos zur Blu-ray


 
Genre: Krimiserie | Originaltitel: Bron/Broen | Land/Jahr: SW, DE/ 2011 | Vertrieb: Edel Motion | Bild: MPEG-4, 1.78:1 | Ton: DTS-HD MA 5.1 | Regie: Charlotte Sieling u. a.  | Darsteller: Sofia Helin, Kim Bodnia| Laufzeit: 5 x 112 Min. | Wendecover: nein | Anzahl Discs: 3 | FSK: ab 16 Jahre | Start: 12. Oktober 2012
 
An dieser Stelle präsentiert Ihnen das BLU-RAY MAGAZIN immer dienstags die „Blu-ray der Woche“, die aus Sicht unserer Redakteure die  interessanteste Veröffentlichung der kommenden Tage darstellt. In der vergangenen Woche stand die Blu-ray „Terminator“ im Mittelpunkt.

 
Mehr als 100 weitere Tests lesen Sie im aktuellen BLU-RAY Magazin 6/2012, das ab sofort überall am Kiosk, im Online-Shop und auch im Abo erhältlich ist.


 
Durchsuchen Sie unsere Online-Datenbank nach weiteren Blu-rays



 
 

 
 


 


 
[Falko Theuner]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum