Blu-ray der Woche: „Escape“ – Wikingerdrama in Cinemascope

0
9
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige
Die rauen Krieger und geschickten Seefahrer aus dem hohen Norden sind derzeit mächtig im Kommen: Neben der gelungenen Serie des History Channel („Vikings“) bringt uns der norwegische Vertreter „Escape“ die Wikinger auf dem heimischen Bildschirm näher.

Norwegen, Mitte des 14. Jahrhunderts: Nachdem die Pest einen großen Teil der Bevölkerung das Leben gekostet hat, suchen viele Familien nach einer neuen Heimat und nach einem neuen Anfang. Als eine dieser Familien auf ihrem Weg durchs unwirtliche Land auf eine der zahlreichen marodierenden Banden trifft, wird die Familie bis auf die 19-jährige Signe (Isabel Christine Andreasen) getötet.
 
Signe wird ins Lager der Banditen verschleppt, um für die kleine Frigg (Milla Olin) eine Schwester zu gebären. Beiden Mädchen gelingt die Flucht, aber sie werden von der Bandenchefin Dagmar (Ingrid Bolso Berdal) und ihren Leuten gnadenlos gejagt…
 
Stimmungsvolles Sittenbild
 
Regisseur Roar Uthaug („Cold Prey“) ist es gelungen, mit beeindruckenden Bildern und einem dauerpräsenten Score eine hochdramatische Stimmung aufzubauen, hinter der der Plot ab und an ein wenig zurückbleibt – nicht zuletzt, weil es gar nicht möglich ist, in 82 Minuten all die Konflikte reifen zu lassen, die in der Handlung angelegt sind.

Schon die wenigen entfallenen Szenen deuten das Potenzial an, mit dem man (mit deutlich mehr Ruhe und Tiefe) dem Werk einen beinahe epischen Charakter hätte geben können.
 
Aber schon in der vorliegenden Form weiß der Film zu ergreifen und weitgehend zu überzeugen, auch wenn er keine leichte Kost ist.

 



Grandiose Landschaften in grandioser Technik
 
Die grandiose Bildsprache des Films wird technisch hochklassig präsentiert. Eine sehr hohe Schärfe, entsprechendes Detailreichtum bzw. eine durch gezieltes Fokussieren erzeugte Plastizität machen das Ganze – trotz der zumeist dunklen Kühle der Landschaft – zu einem visuellen Genuss. Auch der Ton steht dem in nichts nach, Dynamik und Räumlichkeit wissen zu überzeugen, das Frequenzspektrum wird voll ausgenutzt. Das Bonusmaterial ist dagegen leider – wie so oft – nicht der Rede wert.
 
Alle, die sich das Wikinger-Feeling ins Wohnzimmer holen wollen, können die Blu-ray zum Film beim Online-Händler Amazon für derzeit 12,99 Euro vorbestellen.Die Wertung

 

 

FILMINHALT: 7,5 von 10


 
TECHNIK: 9 von 10
 
BILDQUALITÄT: 9 von 10
 
TONQUALITÄT: 8,5 von 10
 

Kurzfazit: Emotionales Fluchtdrama im kargen, mittelalterlichen Norwegen. Mit überzeugenden Hauptdarstellerinnen und in grandiosen Bildern umgesetzt.


 
BONUSMATERIAL: 1 von 10

Infos zur Blu-ray


 
Genre: Abenteuer, Drama | Originaltitel: Flukt | Land/Jahr: NO/2012 | Vertrieb: Koch Media | Bild: MPEG-4, 2.35:1 | Ton: DTS-HD MA 5.1| Regie: Roar Uthaug | Darsteller: Ingrid Bolso Berdal, Isabel Christine Andreasen, Hallvard Holmen | Laufzeit: 82min | Wendecover: k.A. | Anzahl Discs: 1 | FSK: ab 18 Jahre | Start: 28. Juni 2013
 
An dieser Stelle präsentiert Ihnen das BLU-RAY MAGAZIN immer dienstags die „Blu-ray der Woche“, die aus Sicht unserer Redakteure die  interessanteste Veröffentlichung der kommenden Tage darstellt. In der vergangenen Woche stand die Blu-ray „The Impossible“ im Mittelpunkt.
 
Mehr als 80 weitere Tests lesen Sie im aktuellen BLU-RAY Magazin 5/2013, das ab sofort überall am Kiosk, im Online-Shop und auch im Abo erhältlich ist.


 
Durchsuchen Sie unsere Online-Datenbank nach weiteren Blu-rays



 
 

 
 


 


 
[Uwe Funk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum