Blu-ray der Woche: „Finsterworld“ – Tragikomischer Heimatfilm

0
10
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige
Polizisten, die sich mit Fußcreme bestechen lassen – erwachsene Menschen, die sich als gigantische Plüschtiere verkleiden – ein Deutschland, das Deutschland ist und auch wieder nicht: In „Finsterworld“ geht es wirklich bunt zu, und absurd, und verdammt witzig!

Einer der ungewöhnlichsten und erfrischendsten deutschen Filme der letzten paar Jahre hört auf den schönen Namen „Finsterworld“. Angesiedelt ist die episodische Handlung in einer Art Paralleluniversum, einem anderen, abseitigen Deutschland, das nach außen hin glänzt und leuchtet wie auf dem schönsten Postkartenidyll, unter der Oberfläche aber Abgründe zu bieten hat, dass es einem schwindelig wird.
 
Düstere Parallelwelt in leuchtenden Farben
 
Regisseurin Frauke Finsterwalder arbeitete gemeinsam mit Bestsellerautor Christian Kracht an ihrem vor Ideenreichtum und ungewöhnlichen Einfällen nur so strotzenden Drehbuch.

Diese geradezu literarische Sorgfalt merkt man vor allem den Dialogen an: Sie sind lakonisch, pointiert, oft brüllend komisch und bergen doch viel Tiefe in sich. Ziel der Regisseurin war es weniger, eine klassische Geschichte zu erzählen, sondern vielmehr ein Gefühl dieser eigenartigen Welt zu entwerfen, die allerlei deutsche Befindlichkeiten genüsslich aufs Korn nimmt.

 



Die „Finsterworld“ ist auch filmisch ganz wunderbar umgesetzt: mit warmen, leuchtenden Farben und einer durchgängigen Tiefenunschärfe, die den Fokus immer ganz auf die Räume richtet, in denen sich die Figuren wie in einer von allem Außen abgeschlossenen Blase bewegen. Solche schönen, regelrecht betörenden und qualitativ hochwertigen Bilder hat man im deutschen Kino in letzter Zeit nicht oft gesehen. 
 
Deutsche Schauspiel-Elite
 
Mit einem herausragenden deutschen Ensemble besetzt (u.a. Corinna Harfouch, Sandra Hüller sowie der großartige Christoph Bach), kommt neben toller Story und anspruchsvoller filmischer Umsetzung auch die letzte Komponente für einen gelungenen Film dazu, sodass in der Gesamtheit ein gleichermaßen komisches wie tragisches Kinoerlebnis mit permanenter Überraschungsgarantie entsteht.
 
 
Die bunte und absurd-komischedeutsche Tragikomödie „Finsterworld“ kann man sich schon jetzt beim Online-Händler Amazon für aktuell 16,99 Euro auf Blu-ray sichern.
Die Wertung

 

 

FILMINHALT: 8 von 10


 
TECHNIK: 8,5 von 10
 
BILDQUALITÄT: 9,5 von 10
 
TONQUALITÄT: 7 von 10
 
Kurzfazit: „Deutschland. Ein Alptraummärchen“: Dieser Film ist tragikomischer Heimatfilm, bitterböse Satire und anrührendes Drama in einem. Anschauen!
 
BONUSMATERIAL: 6,5 von 10


Infos zur Blu-ray


 

Genre: Tragikomödie | Originaltitel: Finsterworld | Land/Jahr: DE/2013 | Vertrieb: Alamode (Alive) | Bild: MPEG-4, 2.35:1 | Ton: DTS-HD MA 5.1 | Regie: Frauke Finsterwalder | Darsteller: Corinna Harfouch, Ronald Zehrfeld, Carla Juri | Laufzeit: 95 min | Wendecover: Ja | Anzahl Discs: 1 | FSK: ab 12 Jahre | Start: 11. April 2014


 
An dieser Stelle präsentiert Ihnen das BLU-RAY MAGAZIN immer dienstags die „Blu-ray der Woche“, die aus Sicht unserer Redakteure die  interessanteste Veröffentlichung der kommenden Tage darstellt. Zur Blu-ray-Vorstellung der vergangenen Woche „Misfits – Staffel 4“ geht es hier.

 
Mehr als 65 weitere Tests lesen Sie im neuen BLU-RAY Magazin 3/2014, das ab sofortüberall am Kiosk, im Online-Shop und auch im Abo erhältlich ist. 


 
Durchsuchen Sie unsere Online-Datenbank nach weiteren Blu-rays



 
 

 
 


 


 
[Tiemo Weisenseel]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum