Blu-ray der Woche: „Garden State“: Filmisches Schmuckstück

0
16
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige
Endlich hat es der Inbegriff aller Tragikomödien auch auf das Blu-ray-Format geschafft. Drum lassen Sie sich (erneut) von dem Wahnsinns-Soundtrack, den grandiosen Film-Ideen, der melancholischen Stimmung und den charakteristischen Darstellern verzaubern.

Zach Braff kennen die meisten in der Rolle des J. D. aus der Krankenhaus-Sitcom „Scrubs – Die Anfänger“. Im Bereich des Indie-Kinos machte er sich allerdings vor allem durch sein Regie-Debüt „Garden State“ einen Namen.

Unter Studiocanal erscheint die grandiose Tragikomödie nun erstmals auf Blu-ray und das sogar in einer Special-Edition, die im Gegensatz zu den bisher veröffentlichten DVD-Versionen noch einiges mehr an Bonusmaterial bietet.
 
Braff spielt den erfolglosen Schauspieler Andrew Largeman, der in seine Heimatstadt zurückkehrt, um der Beerdigung seiner Mutter beizuwohnen.Kleinstadt-Dasein

Dort angekommen trifft er ein paar alte Bekannte und Schulfreunde wieder, die sich seit damals lediglich im Rahmen ihres Kleinstadt-Daseins weiterentwickelt haben. Nach einer Drogen-durchzechten Party-Nacht erfährt Andrew nicht nur von seiner unbewussten Medikamentierung mit Antidepressiva, sondern lernt im ärztlichen Warteraum auch die pathologische Lügnerin Sam (Natalie Portman) kennen, in die er sich prompt verliebt.
 
Gemeinsam erkunden Sie ihre skurrile Umgebung und bekämpfen ihre psychischen Dämonen. „Garden State“ besitzt einfach jene Form von Liebenswürdigkeit und Herz, die man sich auch fürs eigene Leben wünschen möchte. Es gibt nicht viele Filme, die jenes seltsame Gefühl der  Melancholie so auf den Punkt bringen wie dieses Exemplar. Zusätzlich lohnt der Kauf der Blu-ray wegen des ansehnlichen Bildes. Warme Farben

Obwohl der Film nun auch schon knapp 8 Jahre auf dem Buckel hat, erscheint er wie eine aktuelle Produktion, deren große Dunkelflächen lediglich das ein oder andere Detail verbergen bzw. das Bild verdüstern. Die warmen Farben und die freundliche Lichtgestaltung ziehen die Stimmung aber wieder nach oben.
 
Zudem ist die Grundschärfe gut. Schon die Einleitung mit Coldplay als Eröffnungsband macht deutlich, was den Soundtrack-Liebhaber in den nächsten 100 Minuten erwartet. So trägt neben dem grandiosen Indie-Soundtrack auch die butterweiche Abmischung enorm zum Wohlfühlfaktor bei. Die Ortung einzelner Geräuschquellen geschieht akkurater als die Grundräumlichkeit selbst. Letztere ist zwar vorhanden, allerdings nur sporadisch.Die Wertung

 

 

FILMINHALT: 9 von 10


TECHNIK: 7,5 von 10
 
BILDQUALITÄT: 7,5 von 10
 
TONQUALITÄT: 8 von 10

Fazit: Ohne dieses filmische Schmuckstück ist jede gepflegte Sammlung unvollständig. Außerdem ist Natalie Portman hier einfach umwerfend.
 
BONUSMATERIAL: 5,5 von 10

Infos zur Blu-ray


 
Genre: Tragikomödie | Originaltitel: Garden State | Land/Jahr: US 2004 | Vertrieb: Studiocanal | Bild: MPEG-4, 2.35:1 | Ton: DTS-HD MA 5.1 | Regie: Zach Braff | Darsteller: Zach Braff, Peter Sarsgaard, Natalie Portman | Laufzeit: 102 Min. | Wendecover: ja | Anzahl Discs: 1 | FSK: ab 12 Jahre | Start: 01. März 2012
 
An dieser Stelle präsentiert Ihnen das BLU-RAY MAGAZIN immer dienstags die „Blu-ray der Woche“, die aus Sicht unserer Redakteure die  interessanteste Veröffentlichung der kommenden Tage darstellt. In der vergangenen Woche stand die Blu-ray „Contagion“ im Mittelpunkt.

 
Mehr als 95 weitere Tests lesen Sie im aktuellen BLU-RAY Magazin 2/2012, das ab sofort überall am Kiosk, im Online-Shop und auch im Abo erhältlich ist.


 
Durchsuchen Sie unsere Online-Datenbank nach weiteren Blu-rays



 
 

 
 


 


 
[Falko Theuner]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum