Blu-ray der Woche: „Jack and the Giants“ – Einfach riesig

0
9
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige
Unsere Blu-ray der Woche mutet ein wenig wie die zweite Episode von „Gullivers Reisen“ an, in der Gulliver sich ins Land der Riesen verirrt. In jedem Fall kann „Jack an the Giants“ mit seinen diesjährigen Fantasy-Konkurrenten locker mithalten.

Eigentlich sollte Jack das familieneigene Pferd für gutes Geld in der Stadt verkaufen. Doch wie so oft kommt alles ganz anders, in diesem speziellen Fall sind die unerwarteten Ereignisse sogar gigantisch. Von einem ominösen Mönch, der sich offensichtlich vor den Wachen des Königs versteckt, erhält er ein paar Bohnen, denen magische Kräfte inne wohnen sollen und die auf gar keinen Fall mit Feuchtigkeit in Berührung kommen dürfen.
 
Ohne Jacks Einverständnis abzuwarten, schnappt sich der Mönch wiederum als Gegenleistung den Gaul und ergreift schnurstracks die Flucht. Dass Jacks Vater nun gar nicht von dem ungleichen Tauschgeschäft begeistert ist, dürfte klar sein, weshalb sich der junge Held erst einmal eine Abreibung abholen muss. Was er zu dem Zeitpunkt aber noch nicht weiß, ist, dass ihm die Zauberbohnen tatsächlich ein paar Abenteuer bescheren.
 
Gigantomanisch!
 
Es ist mal wieder so ein richtiger Fantasy-Film, in dem einfach vieles (nicht alles) stimmt. Zu dem wenigen, was nicht so gut funktioniert gehört der Prolog. Wenn nämlich Klein-Jack in einem Bauernhäuschen die Geschichte des ersten Riesen-Krieges vorgelesen bekommt und in einer Parallelmontage der kleinen Prinzessin Isabelle im Königspalast das gleiche widerfährt, dann gibt es eine ganz üble Computergrafik zu sehen, die an die ersten Gehversuche der 3D-Videospiele erinnert.
 
Zehn Jahre später trifft der zum Jüngling herangewachsene Jack (Nicholas Hoult) seine vorherbestimmte Liebe (Eleanor Tomlinson) zum allerersten Mal, beschützt sie vor ein paar betrunkenen Rüpeln und bekommt es kurz darauf noch ein zweites Mal mit ihr zu tun. Dummerweise regnet es an diesem Abend und Jacks zuvor erstandene Zauberbohnen beginnen zu keimen. Flux wird die Hütte samt Prinzessin von einer riesigen, magischen Bohnenranke gen Himmel gehoben, während Jack trotz ambitionierten Rettungsversuchs auf die Erde kracht.

 
An der Seite des edlen Ritters Elmont (Ewan McGregor) und des niederträchtigen Rodericks (Stanley Tucci) macht sich Jack zu Isabelles Rückholmission auf und entdeckt am anderen Ende der Bohnenranke, weit über den Wolken das Reich der Riesen.
 
 

 



Referenz-Blu-ray
 
Dementsprechend hochwertig darf man sich daher auch die Qualität des Märchenfilms vorstellen. Anders als in den oben genannten Sagen gibt es hier einen menschlichen Antagonisten: Den machtgeilen Roderick (Stanley Tucci), der es auf die Krone der Macht abgesehen hat, mit der sich die Giganten befehligen lassen. Er ist auch der Nebenbuhler Jacks und wird Prinzessin Isabelle (Eleanor Tomlinson) voraussichtlich heiraten, wenn es nach dem König Brahmwell (Ian McShane) geht. Eine klare und lineare Handlungsstruktur also, die von Anfang an klar macht, dass dieser Film auf ein jüngeres Publikum abzielt.
 
Unabhängig davon macht die aktuelle Blu-ray besonders im visuellen Bereich sehr viel Spaß. Die astreine Optik sieht dank klarer Kanten- und Detailzeichnung bereits von sich aus sehr plastisch aus. Satte Farbtöne gesunde Hautfarben und eine insgesamt warme Lichtstimmung bereichern das Referenzbild mit ihrer Anwesenheit. Wer sich für die Blu-ray 3D entscheidet, erhält darüber hinaus einen sehenswerten 3D-Effekt, der die Größenunterschiede zwischen Giganten und Menschen noch stärker deutlich macht.
 
Bombast in seiner reinsten Form bietet die Audiospur, die das Riesen-Thema erwartungsgemäß mit den nötigen Tiefbässen, brechenden Soundeffekten und einem nicht minder gigantischen Musikscore abfeiert. Nebst dreidimensionalem Regen, den es aus narrativen Gründen häufiger zu hören gibt, begeistern auch generell die Klangdarstellungen der sichtbaren Räumlichkeiten. Sollten Sie oder Ihre Kinder nach dem Film Lust bekommen haben, selber einmal einem oder mehreren Riesen zu begegnen, dann bietet das interaktive Bonusfeature „Werdet zum Riesenbezwinger“ eine liebevoll aufgemachte, spielerische Erkundungstour mit vielen Video und einem schier endlosen Aufstieg auf die Bohnenranke. Ein paar nicht verwendete Szenen und Pannen vom Dreh runden die Extras ab.
 
Das gigantische Fantasy-Abenteuer für Jung und Alt kann man sich beim Online-Händler Amazon für derzeit 16,99 Euro auf Blu-ray sichern. Die 3D-Variante gibt’s für aktuell 28,99 Euro zu haben.
Die Wertung

 

 

FILMINHALT: 6,5 von 10


 
TECHNIK: 10 von 10
 
BILDQUALITÄT: 10 von 10
 
TONQUALITÄT: 10 von 10
 

Kurzfazit: Fantasy-Action mit Riesen war noch nie so … riesig! Für Märchenfans wird hier also solides Entertainment mit bombastischen Spezialeffekten geboten.


 
BONUSMATERIAL: 8 von 10

Infos zur Blu-ray


 
Genre: Fantasy | Originaltitel: Jack The Giant Slayer| Land/Jahr: US/2013 | Vertrieb: Warner Home Video | Bild: MVC, 2.35:1 | Ton: DD 5.1| Regie: Bryan Singer | Darsteller: Nicholas Hoult, Ewan McGregor, Stanley Tucci | Laufzeit: 114min | Wendecover: k.A. | Anzahl Discs: 1 | FSK: ab 12 Jahre | Start: 02. August
 
An dieser Stelle präsentiert Ihnen das BLU-RAY MAGAZIN immer dienstags die „Blu-ray der Woche“, die aus Sicht unserer Redakteure die  interessanteste Veröffentlichung der kommenden Tage darstellt. Zur Blu-ray-Vorstellung der vergangenen Woche „Oblivion“ geht es hier.
 
Mehr als 60 weitere Tests lesen Sie im aktuellen BLU-RAY Magazin 7/2013, das überall am Kiosk, im Online-Shop und auch im Abo erhältlich ist.


 
Durchsuchen Sie unsere Online-Datenbank nach weiteren Blu-rays



 
 

 
 


 


 
[Falko Theuner / Tiemo Weisenseel]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum