Blu-ray der Woche: „Runaway Girl“ – Road-Trip durch Las Vegas

0
13
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige
Luli hat die Nase gestrichen voll von ihrem Hinterwäldler-Dasein. Also macht sie sich auf den Weg, um die Welt zu erkunden. Unsere Blu-ray der Woche zeigt den Road-Trip der 13-Jährigen auf der Suche nach einem besseren Leben in „Runaway Girl“.

Bevor der 16jährige Jungstar Chloe Moretz in der Fortsetzung von „Kick Ass“ mitspielte, konnte sie noch für ein kleineres Indie-Projekt namens „Hick“ (im dt. „Runaway Girl“) gewonnen werden. Hier spielt sie die junge Luli, die in einer asozialen Familie irgendwo in Nebraska aufwächst und eines Tages sowohl von der unreifen Mutter als auch von ihrem alkoholabhängigen Vater einfach so verlassen wird.
 
Kurzerhand schnappt sie sich ihren Revolver, den sie an ihrem 13. Geburtstag erhielt und begibt sich ganz allein auf einen Roadtripp, auf dem ihr allerlei verlorene Existenzen begegnen. Darunter zum Beispiel die vom Leben gezeichnete, sich selbst überschätzende Glenda (Blake Lively), deren Einfluss das kleine Mädchen direkt in die Arme des psychopathischen Eddie (Eddie Redmayne) treibt.

Ein bisschen wie „Thelma und Louise“ ein bisschen wie „Lolita“ hangelt sich das holprige, autobiografisch geprägte Drama (geschrieben von Andrea Portes) von einem Desaster zum nächsten.
 
Dabei bemüht es sich plakativ um Kontroversen, ohne jedoch wirklich erinnerungswürdige Inszenierungen zu liefern.
 

 



Einzig die skandalös naive Lebenseinstellung Lulis, mit der sie in die Welt zieht und die ihr immer wieder zum Verhängnis wird, vermag den Zuschauer zu fesseln – ähnlich der Beobachtung eines Kleinkindes, das mit einer Nadel in einen Ballon sticht, um zu schauen, was passiert.
 
Nur dass dieses Kind hier eine Waffe in die Hand gedrückt bekommt und unbedingt sexy sein möchte. Die depressive bräunliche Farbdarstellung paart sich mit einer guten Schärfe sowie einem guten Kontrast. Beim Sound fallen die fehlende Räumlichkeit und die standardmäßige Klangqualität auf.
 
Die Blu-ray zum Film kann man sich beim Online-Händler Amazon für aktuell 12,99 Euro sichern.Die Wertung

 

 

FILMINHALT: 5 von 10


 
TECHNIK: 6,5 von 10
 
BILDQUALITÄT: 7,5 von 10
 
TONQUALITÄT: 6 von 10
 

Kurzfazit: Durch die Ansammlung vieler naiver Charaktere wirkt der Film wohl selber ein wenig naiv und unglaubwürdig.


 
BONUSMATERIAL: 0,5 von 10

Infos zur Blu-ray


 
Genre: Drama | Originaltitel: Hick | Land/Jahr: US/2011 | Vertrieb: Sunfilm | Bild: MPEG-4, 2.35:1 | Ton: DTS-HD MA 7.1| Regie: Derick Martini | Darsteller: Chloe Moretz, Juliette Lewis, Alec Baldwin | Laufzeit: 99min | Wendecover: k.A. | Anzahl Discs: 1 | FSK: ab 16 Jahre | Start: 01. August
 
An dieser Stelle präsentiert Ihnen das BLU-RAY MAGAZIN immer dienstags die „Blu-ray der Woche“, die aus Sicht unserer Redakteure die  interessanteste Veröffentlichung der kommenden Tage darstellt. Zur Blu-ray-Vorstellung der vergangenen Woche „The Ark“ geht es hier.
 
Mehr als 60 weitere Tests lesen Sie im aktuellen BLU-RAY Magazin 6/2013, das überall am Kiosk, im Online-Shop und auch im Abo erhältlich ist.


 
Durchsuchen Sie unsere Online-Datenbank nach weiteren Blu-rays



 
 

 
 


 


 
[Falko Theuner]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum