BPjM streicht „Terminator“ vom Index

0
22
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

25 Jahre lang durfte James Camerons Kultfilm „Terminator“ in Deutschland nicht öffentlich beworben und an Personen unter 18 Jahren verkauft werden. Das ist nun vorbei: Der Titel mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle wurde heute offiziell von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) vom Index genommen.

Am 31. Oktober 1985 wurde „Terminator“ aufgrund der Gewaltdarstellung für einen Zeitraum von 25 Jahren indiziert. Nach einer abgelehnten Listenstreichung im Jahre 2003 entschied sich die BPjM nun dafür, die Indizierung nicht weiter zu führen. Bislang war lediglich die um etwa fünf Minuten gekürzte Fassung öffentlich erhältlich.

„Terminator“ ist nach „Predator“ bereits die zweite Listenstreichung für einen Schwarzenegger-Film in diesem Jahr. Anbieter Fox kann den Titel nun zur Freiwilligen Selbstkontrolle vorlegen, wo er eine neue Einstufung erhalten wird. Der Frankfurter Major kündigte einen solchen Schritt, laut „bluray-disc.de“, bereits an. [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert