Leserwahl: Studiocanal setzt weiterhin auf Dolby Atmos

0
9
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Bei der Leserwahl des Auerbach Verlags konnte im Bereich Entertainment auch Studiocanal die Gunst der Leser für sich gewinnen. In Sachen Bild und Ton will der Filmverleih auch in Zukunft eine große Rolle spielen und kündigt kommende Releases mit Dolby Atmos an.

Jedes Jahr haben die Leser beim Auerbach Verlag die Möglichkeit, die besten technischen Geräte und Innovationen des Vorjahres zu wählen. Auch im Bereich Entertainment stehen dabei einige Kategorien zur Auswahl, in Sachen „Tonreferenz“ reichte nach Meinung der Leser keine Blu-ray an „Die Tribute von Panem: Mockingjay“, das von Studiocanal vertrieben wird, heran. Im Interview mit DIGITALFERNSEHEN.de erklärte Torsten Radeck, Head of Home Marketing bei der Berliner Kinofilm-Verleihfirma, was diese Blu-ray abhebt und was für die nahe Zukunft noch geplant ist.

In der Kategorie „Tonreferenz“ konnte laut unseren Lesern keine Blu-ray „Die Tribute von Panem: Mockingjay“ das Wasser reichen. Was hebt den Klang in diesem Film so stark von anderen Blu-rays ab?
 
Torsten Radeck: Sicherlich ist der letzte Teil der „Die Tribute von Panem“-Reihe prädestiniert für dieses Format. Es ist kein reiner Action-Film, sondern eine Mischung aus vielen Genres, der sehr abwechslungsreich ist und mit spektakulären Szenen aufwarten kann, die vom Ton-Setting her recht anspruchsvoll sind, aber auch die Möglichkeiten des Atmos-Tons zeigen. Dass es nicht viele Blu-rays gibt, die auch eine deutsche Atmos-Spur haben, spielte aber sicher auch eine Rolle.
 
Mit „Die Tribute von Panem“ konnte Studiocanal große Erfolge feiern. Was kommt als nächstes? Könnten die „Power Rangers“ an den Erfolg anknüpfen?
 
Radeck: „Power Rangers“ ist lediglich nur eine der starken Marken, die wir für die nächsten Monate im Portfolio haben. Für dieses Jahr wäre zuallererst der neue „Bridget Jones“ zu nennen, auf den sich ohne Zweifel Millionen deutsche Fans bereits jetzt schon freuen. Im Family-Bereich sind wir mit dem zweiten Teil von Helme Heines „Mullewapp“ und der unglaublich bewegenden Geschichte „Sieben Minuten nach Mitternacht“ extrem gut aufgestellt, und wer wirklich spektakuläre Action erleben will, sollte sich im dritten Quartal „Deepwater Horizon“ oder „Nerve“ anschauen. Alles Filme, von denen wir uns noch großes erwarten.
 
Welche Entwicklungen sind in Sachen Ton und Bild in Zukunft bei Blu-rays oder Ultra-HD-Blu-rays zu erwarten?
 
Radeck: Die Einführung der Blu-ray vor über zehn Jahren hat bereits die Produktqualität im Home Entertainment auf einen sehr hohen Level gehoben; die wenigsten, die die neue Technik zuhause ausprobieren durften, wünschen sich eine Rückkehr zur alten DVD. Mit der Einführung von 4K wird diese qualitative Entwicklung weiter vorangetrieben. Noch ist das Angebot an UHD-Content rar, doch sobald alle New Releases auch in diesem Format erscheinen werden, steht der Verbreitung dieses neuen Standards ebenfalls nichts mehr im Wege. Auch Studiocanal ist bemüht, das eigene Portfolio in der bestmöglichen Bild- und Tonqualität zu präsentieren; einige unserer Top Releases erscheinen deshalb mit Dolby-Atmos-Tonspur. Der Zeitpunkt, an dem wir mit 4K UHD-Blu-rays starten, steht aber noch nicht fest.
 
Vielen Dank für das Gespräch.[buhl]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum