Romanverfilmung: „Spieltrieb“ auf Blu-ray

0
10
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Mit „Spieltrieb“ schuf die deutsche Schriftstellerin Juli Zeh einen kontrovers diskutierten Roman über Unmoral und ihre Folgen, der 2006 von Regisseur Gregor Schnitzler verfilmt wurde. Die brillante filmische Inszenierung Schnitzlers veröffentlicht Concorde Home Ende April auf Blu-ray.

Die 15-jährige Ada (Michelle Barthel) ist hochintelligent. Auf ihrer Schule gilt sie jedoch als ziemliche Außenseiterin und muss des Öfteren Demütigungen einstecken. Erst als sie den charismatischen und diabolisch anmutenden Alev (Jannik Schümann) kennenlernt, will Ada nicht länger die Einzelgängerin sein. Sie ist fasziniert von dem 18-Jährigen und fühlt sich auch körperlich zu ihm hingezogen.
 
Obwohl Alev nicht an einer Beziehung interessiert ist, kommen sich die beiden Einzelgänger dennoch näher. Schon bald präsentiert Alev Ada seine Theorie vom Spieltrieb, nach der alle menschlichen Handlungen als Spielhandlungen anzusehen sind. Alevs Ziel ist es, Menschen wie Spielfiguren nach seinem Willen zu manipulieren und zu steuern. Schon bald ist das erste Opfer ausgemacht: der Deutsch- und Sportlehrer Smutek (Maximillian Brückner), den Ada verführen soll. Doch schon bald gerät das perfide Spiel außer Kontrolle.

 
Concorde Home veröffentlicht die Romanverfilmung am 30. April auf Blu-ray. Als Bonusmaterial befinden sich verschiedene Featurettes, Interviews, eine B-Roll sowie der deutsche Kinotrailer auf der blauen Scheibe.
 
Bei Amazon kann man sich „Spieltrieb“ schon jetzt für aktuell 15,99 Euro auf Blu-ray sichern.
 

Trailer


Mehr als 7500 aktuelle Heimkino-Highlights finden Sie in der großen Blu-ray-Datenbank auf DIGITALFERNSEHEN.de.Suchen Sie gezielt nach Filmen Ihrer Lieblingsschauspieler, stöbernSiedurch die verschiedenen Genres oder verschaffen Sie sich in unsererVorschau einen Überblick zu den spannendsten Neuerscheinungen derkommenden Monate. Ein Klick lohnt sich![das]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum