Wenn alles schief geht: Krimi-Komödie „Desaster“ auf Blu-ray

0
20
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Wer Kriminelles vorhat, braucht vor allem eines: einen guten Plan. Der Schweizer Anwalt Würsch glaubt, für alles gewappnet zu sein, doch dann wendet sich sein Plan gegen ihn.

Als der Schweizer Anwalt Dr. Jürg Würsch (Stefan Kurt) nach Südfrankreich reist, wusste er genau, was er wollte: Gegen eine finanzielle Belohnung will er dem skrupellosen Gangsterboss Mischa (Milan Peschel) Justizgeheimnisse verraten, die dieser für seine kriminellen Machenschaften nutzen will. Als Bonus verspricht sich Würsch noch ein kleines, aber heißes Tete-a-Tete mit der liebreizenden Gattin seines Geschäftspartners. Alles lief also nach Plan, doch der Plan war kacke, wie es auch im Untertitel von „Desaster“ heißt.

Denn Würsch hatte eines nicht bedacht: Auch alle anderen Beteiligten hatten einen Plan – und die passten nicht unbedingt mit seinem eigenen zusammen. So weiß der Anwalt nicht, dass Mischas Gattin ein doppeltes Spiel spielt, das Gangsterpaar dagegen weiß nicht, dass Würsch mehr will als nur seine Belohung. Dabei kommen auch die beiden Profikiller Ed (Justus von Dohnányi) und Mace (Jan Josef Liefers) ins Spiel, die der Anwalt angeheuert hat.
 
Doch auch in diesem Punkt wendet sich Würschs Plan gegen ihn: Eigentlich sollen Ed und Mace ihn beschützen, doch Ed ist ein echter Macho und stets darauf bedacht, sich auch so zu präsentieren – und damit bringt er den ohnehin schon verzwickten Plan von Würsch vollends durcheinander.
 
Wer am Ende wen hintergeht und wer ans Ziel kommt, erfahren Fans von Krimi-Komödien ab sofort im Heimkino. Denn Studiocanal veröffentlicht „Desaster“ am 17. Dezember auf Blu-ray. Als Bonus legt der Verleiher neben Audiokommentaren zum Film auch den Premierenclip, Outtakes, ein Making-of, den Trailer und ein Wendecover bei. Der Online-Händler Amazon bietet „Desaster“ für derzeit 14,99 Euro an. [fs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert