Das ZDF in Zahlen

0
85
Anzeige

Zahlen und Fakten unseres Zweiten

Während die ARD in Deutschland als Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkfunkanstalten einen Verbund bildet, ist das ZDF eine eigenständige öffentlich-rechtliche Sendeanstalt. Neben den Sendern des ZDF ist das Zweite Deutsche Fernsehen an zahlreichen Partnerkanälen beteiligt. Dazu gehören unter anderem Arte, 3 Sat, Kika und Phoenix. Insgesamt arbeiten rund 3 600 Mitarbeiter beim ZDF, etwa ein Fünftel der bei der ARD angestellten Mitarbeiter.

Gesamteinnahmen


Im Jahr 2008 hat das ZDF mit Rundfunkgebühren rund 1,6 Milliarden Euro eingenommen. Das sind circa 13 Millionen Euro weniger (0,8 Prozent) als im Vorjahr. Erträge aus dem Werbefernsehen beliefen sich 2008 auf 120 Millionen Euro, „übrige Erträge“ umfassten 175 Millionen Euro. 2008 hat das ZDF insgesamt rund sieben Millionen Euro (-0,4 Prozent) weniger eingenommen als im Vorjahr.
 



Aufwendungen


Mit Abstand am meisten hat das ZDF 2008 für den Programmbereich ausgegeben. Die Aufwendungen betrugen hierbei rund 1,5 Milliarden Euro, nahezu neun Prozent mehr als im Vorjahr. Darauf folgen „übrige Gemeinkosten“, die das ZDF auf 231 Millionen Euro beziffert und 210 Millionen für „Gemeinkostenbereiche“. Für das Personal gab das ZDF 2009 rund 34 Prozent weniger aus als im Vorjahr, nämlich 49 Millionen Euro. Insgesamt lagen die Aufwendungen bei rund zwei Milliarden Euro. Im operativen Jahresergebnis schloss das ZDF mit einem Minus von rund 37 Millionen Euro.



Welche Sender gehören zum ZDF?

Digitale ZDF-Programme

  • Der ZDF Infokanal bietet Informationen aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft.
  • ZDF Neo möchte jüngere Zuschauer ansprechen.
  • ZDF Theaterkanal thematisiert Theater, darstellende Künste und Musik.

Partnerkanäle

  • Arte ist ein Gemeinschaftssender von ARD, ZDF und France Télévisions.
  • Bei 3 Sat handelt es sich um ein Zusammenschluss aus ZDF, ARD, dem österreichischen Rundfunk ORF und der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft SRG.
  • Kika ist der von ARD und ZDF gemeinsam betriebener Kinderkanal.
  • Phoenix: Der Ereignis- und Dokumentationskanal des ZDF.
  • Bei Deutschlandradio, Deutschlandradio Kultur und Dradio Wissen sind das ZDF und die Rundfunkanstalten der ARD Mitglieder der Körperschaft.

Wie können die ZDF-Sender empfangen werden?

Die Sender des ZDF können über DVB-T, Satellit, Kabel und über IPTV empfangen werden.

  • DVB-T: Seit Ende 2008 können über 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland DVB-T und damit auch ZDF über die Dachantenne empfangen.
  • Satellit: Bis zum 30. April 2012 wird das Programm des ZDF noch parallel analog und digital über Satellit verbreitet. Danach soll die analoge Ausstrahlung abgeschaltet werden. Der ZDF-Empfang ist sowohl in Deutschland als auch in anderen Gebieten Europas möglich.
  • Kabel: Im analogen PAL-Farbfernsehstandard wird das ZDF bundesweit in sämtliche Kabelnetze eingespeist. Darüber hinaus kann das digitale ZDF-Programm im ganzen Bundesgebiet im Kabel empfangen werden.
  • IPTV: Über schnelle Internetverbindungen wie VDSL kann das ZDF auch als „Internet Protocol Television“ unverschlüsselt gesehen werden.
  • Handy-TV: Auch über Handy lässt sich das ZDF empfangen. Dies ist über Techniken wie DVB-T oder UMTS möglich.
  • Internet: Diverse Internetportale wie beispielsweise Zattoo oder die ZDF-Mediathek machen den Empfang des Programms möglich.

Beteiligungen

Neben den Partnerkanälen Arte, 3 Sat, Kika, Phoenix und dem Deutschlandradio ist das ZDF zu je 100 Prozent Eigentümer der ZDF Enterprises GmbH und der ZDF Enterprises Media- und Beteiligungs-GmbH. ZDF Enterprises hält dabei selbst Beteiligungen, zum Beispiel an der Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co. KG, der ZDF Medienprojekte-Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG oder der ZDF Digital Produktions GmbH.

An der Bavaria Film und Fernsehstudios GmbH ist das ZDF zu 33 Prozent beteiligt. Die Sport A Sportrechte- und Marketing-Agentur GmbH gehört jeweils zur Hälfte ARD und ZDF.

Mitarbeiter
Rund 3 600 Mitarbeiter sind beim ZDF fest angestellt. Diese sind an den Senderstandorten Mainz, im Hauptstadtstudio Berlin und in 16 Inlands- sowie 19 Auslandstudios tätig.
(Annette Vogt)

Kommentare im Forum