Digital HD (DHD)

0
45
Anzeige

Digitale Filme in HD-Qualität

Filme in HD-Qualität zu präsentieren ist schon lange nicht mehr nur eine reine Blu-ray-Sache. Auch digitale Inhalte versprechen inzwischen eine hohe Auflösung und bieten darüber hinaus noch eine hohe Flexibilität.

Seit über einem Jahr schon bietet Twentieth Century Fox in Amerika hochauflösende Filme unter dem Label „Digital HD“ (DHD) als digitales Kaufexemplar an. So lassen sich dort über mehrere Online-Anbieter wie z. B. Apple iTunes, Amazon, Google Play, Playstation/Sony Entertainment Network, Xbox Video, Vudu, Nook Video, Cinema Now Streams und Downloads in einer Bildauflösung von bis zu 1080p beziehen. Die angebotene Bildauflösung hängt von der gewählten Verkaufsplattform ab. So werden in Deutschland die käuflich erwerbbaren, digitalen HD-Inhalte derzeit von Apple iTunes, Sony Entertainment Network und Xbox Video in einer 720p-Auflösung angeboten.
 
Hierfür sind natürlich extrem große Bandbreiten nötig, sodass der Download eines zweistündigen HD-Films schon seine Zeit brauchen kann. Sollte es hierzulande auch irgendwann einmal 1080p-Downloads im Angebot geben, dann steigt die herunterzuladende Datenmenge von rund 5 GB auf eine zweistellige Zahl an. Hochauflösende 3D-Inhalte sowie die zukünftigen 4K-Filme sind auf diesem Wege sicherlich noch lange nicht beziehbar und bleiben vorerst der Blu-ray treu, für die derzeit an einem 4K-Standard gearbeitet wird.

Eine abstrakte Form des Besitztums

Angeschaut werden kann sich der heruntergeladene oder gestreamte DHD-Film auf jedem Gerät, mit dem sich Inhalte der oben genannten Anbieter abspielen lassen. Dazu gehören Tablets, Smartphones, Computer und internetfähige Fernseher. Der Zugriff auf Streaming-Filme läuft über eine Cloud, über die sämtliche gekauften Filme abgerufen werden können. Über die Tonqualität bzw. die Komprimierung des Mehrkanalsounds gibt es leider keine Informationen. Die HD-Auflösung macht zudem nur auf größeren Bilddiagonalen Sinn.
 
Die Flexibilität eines Streams aus einer Cloud kommt wiederum der Nutzung auf Mobile-Geräten zugute, natürlich immer vorausgesetzt, es besteht unterwegs eine Internet-Verbindung, die schnell genug ist. Damit das Ganze noch attraktiver wird, bietet Fox die Filme bereits Wochen vor dem Verkaufsstart der Blu-ray und DVD-Fassungen zu einem äußerst günstigen Preis an. Das Sparen an Material-, Produktions- und Transportkosten macht sich an dieser Stelle also positiv bemerkbar. Auf das Bonusmaterial müssen Sie hier allerdings verzichten, denn das ist leider nicht im Paket mit enthalten.

Günstig und praktisch

Auf der offiziellen, amerikanischen Online-Seite http://www.foxdigitalhd.com/titles haben Sie Einsicht in alle bisher erhältlichen DHD-Filme. Und da hat das Angebot seit Ende des letzten Jahres enorm zugenommen. Waren im August 2013 gerade einmal 22 Filme online so sind es nun 132. Dazu gehören z. B. prominente Titel wie „12 Years A Slave“, die „X-Men“-Reihe, „Die Croods“, „Epic“, „Life Of Pi“, „Lincoln“ und „Stirb Langsam – Ein guter Tag zum Sterben“.
 
Für die Vermarktung in Deutschland spielt die Frage eine Schlüsselrolle, wie schnell die potenzielle Kundschaft bereit ist, statt physischer Datenträger einfach nur noch die Dateien oder im Falle von Streaming-Inhalten sogar nur die Nutzungs-Rechte an den Inhalten zu erwerben. Laut Fox ist das Label „Digital HD“ zwar eine hauseigene Bezeichnung, könnte sich aber auch bald bei anderen Studios etablieren. Wir dürfen demnach gespannt bleiben, wie sich der weltweite Filmmarkt entwickelt und auf welchem Wege wir zukünftig unsere HD-Filme beziehen und verwalten werden.
(Falko Theuner)

Kommentare im Forum