Animal Planet: Pay-TV-Spartensender vorgestellt

1
571
Logo Animal Planet
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Animal Planet

Die deutsche Fernsehlandschaft hat mittlerweile unzählige Pay-TV-Kanäle. Nun wird’s tierisch – DIGITAL FERNSEHEN präsentiert in unserer Serie „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“ den Dokusender „Animal Planet“.

Steckbrief

Name: Animal Planet
Sparte: Dokusender
Senderstart: 31. März 2004
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: SD & HD

Animal Planet ist ein von Discovery Communications Deutschland betriebener Pay-TV-Sender mit dem Schwerpunkt Tierdoku(tainment). Ursprünglich exklusiv über Premiere vertrieben, ist Animal Planet über Satellit leider den Wilderen zum Opfer gefallen. Auch die Erschließung neuer Lebensräume im bundesweiten Kabelnetz von Vodafone ist bislang nicht geglückt. Im Gegensatz zum Schwestersender Discovery ist „Animal Planet“ auch nicht über die Prime Channels bei Amazon abonnierbar. Wer das Programm sehen möchte, hat eine etwas eingeschränkte Auswahl: Ein Wohnsitz im Versorgungsgebiet von Unitymedia oder einem Lokalprovider über Kabelkiosk, IPTV-Kunde von 1&1 bzw. der Telekom sein oder ein Abo von Joyn Plus sein eigen nennen.

Geboten wird vor allem ein bunter Mix aus Tiersoaps, Tierdokutainment und Reality Shows mit Tieren. Aktuell im Einsatz sind z.B. „Der Katzenflüsterer“, „Die Aquarium-Profis“, „Die Irwins – Crocodile Hunter Family“ oder „Pitbulls auf Bewährung“. Die Sendungen stammen überwiegend aus den USA, vereinzelnd aus dem Vereinigten Großbritannien Königreich. Klassische Dokumentationen nach deutscher Vorstellung befinden sich nicht im Programm.

Auf den deutschen Social-Media-Kanälen ist leider mehr nichts los, sowohl Facebook, Instagram als auch Twitter werden aktuell nicht befüllt. Auf der amerikanischen Facebook-Seite herrscht hingegen reges Treiben. Die Webseite von Animal Planet ist zwar nicht bebildert, bietet jedoch einen ausführlichen Programmguide mit ordentlichen Beschreibungen zu allen gezeigten Sendungen.

Programm Animal Planet
© Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei Animal Planet

05:30 – Die Wildlife-Cops
06:20 – Die Irwins – Crocodile Hunter Family
07:05 – Die Irwins – Crocodile Hunter Family
07:50 – Die Irwins – Crocodile Hunter Family
08:40 – Die Baumhaus-Profis
09:25 – Die Baumhaus-Profis
10:10 – Die Baumhaus-Profis
11:00 – Die Baumhaus-Profis
11:45 – Pitbulls auf Bewährung
12:30 – Pitbulls auf Bewährung
13:15 – Der Katzenflüsterer
14:05 – Der Katzenflüsterer
14:50 – Die Wildlife-Cops
15:35 – Tierarzt Dr. Jeff – Der Rocky Mountain Doc
16:20 – Tierarzt Dr. Jeff – Der Rocky Mountain Doc
17:10 – Die Aquarium-Profis
17:55 – Die Aquarium-Profis
18:40 – Bronx Zoo – Tierpark der Superlative
19:30 – Bronx Zoo – Tierpark der Superlative
20:15 – Die Aquarium-Profis
21:00 – Die Beckenbauer – Pools der Superlative
21:45 – Die Beckenbauer – Pools der Superlative
22:35 – Das Grizzly-Projekt
23:20 – Das Grizzly-Projekt
00:05 – Das Grizzly-Projekt
00:55 – Die Aquarium-Profis
01:40 – Die Beckenbauer – Pools der Superlative
02:25 – Die Beckenbauer – Pools der Superlative
03:10 – Das Grizzly-Projekt
04:00 – Das Grizzly-Projekt
04:45 – Das Grizzly-Projekt

Empfang

Webseite: animalplanet.de
Satellit:
Kabel: u.a. Unitymedia, Kabelkiosk
IPTV: Telekom, 1&1
Sonstige: Joyn

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_animalplanet: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_dokusender_animalplanet: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Animal Planet

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!