BabyTV: Pay-TV-Spartensender vorgestellt

10
1204
Logo: BabyTV
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: BabyTV
Anzeige

Die deutsche Fernsehlandschaft hat mittlerweile unzählige Pay-TV-Kanäle. Unterhaltung gibt es auch für die kleinen Zuschauer. Darum präsentiert DIGITAL FERNSEHEN in unserer Serie „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“ regelmäßig einen neuen Kindersender. Heute ist „BabyTV“ dran.

Steckbrief

Name: BabyTV
Sparte: Kindersender
Senderstart: 28. Dezember 2005
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: SD

BabyTV ist ein von Baby Network Limited (gehört zu Fox Networks/Disney) betriebener Pay-TV-Sender mit dem Schwerpunkt Animations- und Zeichentrickclips für die ganz, ganz junge Zielgruppe. Theoretisch sollen schon Säuglinge ab sechs Monaten abgesprochen werden, wobei fraglich ist, ob das Programm dazu geeignet ist. Für gewöhnlich lernt man nicht im Alter von 6 Monaten das Alphabet zu buchstabieren, während man vor dem Fernseher geparkt wird. Diskussionen dazu gab es jedoch bereits, als der Sender Ende 2005 gestartet ist. Unabhängig davon ist BabyTV inzwischen fast 15 Jahre in Deutschland auf Sendung – wenn auch nur bei wenigen Anbietern: Im Kabelnetz von Unitymedia, sowie den IPTV-Angeboten von 1&1 und der Telekom. Zudem lässt sich das Programm auch über die eigene App empfangen – selbstverständlich als kostenpflichtiges Abo.

Was läuft denn nun? Am besten wirft man einen Blick auf die Webseite – es werden alle Shows des Senders gezeigt und es gibt Clips von diversen Sendungen. Es gibt auch eine sehr unübersichtliche Programmübersicht. Der weiter unten gezeigte typische Tag enthält die englischen Sendungsnamen. Zu beachten ist hier, das innerhalb einer Sendung sehr viele der Clips/Serien gezeigt werden – alle aufzulisten würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Die Beschreibungen der Sendungen sind besonders „putzig“. Mit dem „Milky Way“-Nachtprogramm z.B. möchte man reizbare und quengelige Kinder wieder zur Ruhe bringen – durch sanft bewegte Bilder, Farben und Musik aus der Glotze, die sicher bereits über dem Kinderbett hängt.

Online ist man überall vertreten, dass der Sender amerikanische Eltern hat, lässt sich aber kaum verkennen. Sowohl auf Facebook, Twitter als auch Instagram gibt es den Inhalt auf englisch. Der deutsche Youtube-Kanal lag die letzten Jahre brach, wird seit Januar aber wieder befüllt. So kann man sich einen Eindruck verschaffen, was eigentlich gesendet wird.

Programm BabyTV
© Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei BabyTV

05:00 – From Night to Day
05:30 – From Night to Day
06:00 – Rise & Shine with BabyTV Friends
06:30 – Rise & Shine with BabyTV Friends
07:00 – Good-Morning-Stretch
07:30 – Good-Morning-Stretch
08:00 – Start your day with BabyTV’s Friends
08:30 – Mice builder and other stories
09:00 – Teeny and Tiny’s Classroom
09:30 – Art, Activity & Music Time
10:00 – Magical First Discoveries
10:30 – Imagination Playground
11:00 – Exploring with Songs & Rhymes
11:30 – Mice builder and other stories
12:00 – Teeny and Tiny’s Classroom
12:30 – Art, Activity & Music Time
13:00 – Magical First Discoveries
13:30 – Imagination Playground
14:00 – Exploring with Tiny Bunch
14:30 – Tutti Frutti
15:00 – Teeny and Tiny’s Classroom
15:30 – Art, Activity & Music Time
16:00 – Magical First Discoveries
16:30 – Imagination Playground
17:00 – Exploring with Tiny Bunch
17:30 – Charlie and the Alphabet
18:00 – Play & Learn with Songs & Rhymes
18:30 – Guessing Games with HAPPY BIRTHDAY TO YOU & Friends
19:00 – Family Fun Time & Rhymes
19:30 – Family Fun Time & Rhymes
20:00 – Art, Creativity & Music with BabyTV
20:30 – Classical Music & Soothing Stories
21:00 – Relax and Unwind
21:30 – Relax and Unwind
22:00 – Sweets Dreams
22:30 – Sweets Dreams
23:00 – Dreamy Nights
23:30 – Dreamy Nights
00:00 – Dreamy Nights
00:30 – Dreamy Nights
01:00 – Dreamy Nights
01:30 – Moon and Stars
02:00 – BabyTV’s Night Time Melodies
02:30 – Sweet Dreams
03:00 – Good Night Hugs
03:30 – Dreany Night Hugs
04:00 – Moon and Sars
04:30 – Soothing Sounds

Empfang

Webseite: babytv.com/de/
Satellit:
Kabel: u.a. Unitymedia (SD)
IPTV: 1&1 (SD), Telekom (SD)
Sonstige: App

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_babytv: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_kindersender_babytv: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: BabyTV

10 Kommentare im Forum

  1. Ich finde es bemerkenswert, dass dieser Sender überhaupt irgendwo vertreten ist. Diese Clips mit stümperhaften Animationen und schlechten Übersetzungen wirken aus der Sicht eines Erwachsenen mehr als verstörend und schaden der Entwicklung von Kleinkindern wahrscheinlich sogar.
  2. Na hier werden sich doch sicher Leute finden, die auch so was für unverzichtbar halten und sich das wie selbstverständlich auch gegen Geld "gönnen" wollen.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum