FashionBox: Pay-TV-Spartensender vorgestellt

8
266
Logo: FashionBox
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: FashionBox
Anzeige

Die deutsche Fernsehlandschaft hat mittlerweile unzählige Pay-TV-Kanäle. Deshalb präsentiert DIGITAL FERNSEHEN in unserer Serie „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“ Ihnen regelmäßig einen neuen Sender. Heute ist „FashionBox“ dran.

Steckbrief

Name: FashionBox
Sparte: Modesender
Senderstart: 1. März 2013 (Deutschland: 19. November 2020)
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: HD

FashionBox ist ein von der SPI International BV betriebener Pay-TV-Sender mit dem Schwerpunkt Modeclips. Wofür der Sender eigentlich gut ist oder wer Zielgruppe für einen derartigen Kanal sein sollte, erschließt sich uns nicht ganz.

Vereinzelnd werden die Sendungen durch kurze auf Englisch gesprochene „Starspot“-Häppchen unterbrochen, zum Großteil ist der Sender jedoch einfach schweigsam. Keine Sprecher, keine Moderatoren und auch kein Originalton. Gezeigt werden Ausschnitte aus verschiedenen Modenschauen, die mit irgendwelcher generischen Musik hinterlegt ist. Diese taugt nicht mal aus neutralen Gesichtspunkten als Hintergrundbeschallung, sondern schwankt zwischen gerade noch so erträglich und nervtötend.

Okay, aber was passiert, wenn man an aktuellen Modetrends interessiert ist? Auch dann ist man bei FashionBox falsch. Hochzeitskleider von 2015, Frühlingsmode von 2018. Aktualität sieht anders aus. Wir haben auch eine „Couture“-Show aus dem Jahr 2013 entdeckt, die mit so viel Liebe ins Programm eingearbeitet wurde, dass sogar noch das aus dem gleichen Jahr stammende Senderdesign eingespielt wird. Dieses wird seit 2014 nicht mehr verwendet. Immerhin, hier wurde der Zusatz „HD“ tatsächlich mal der Bildqualität gerecht und es gibt sogar mal richtigen Ton.

In Maßen taugt der Sender als Bildschirmschoner. Die Produktionen sind mal mehr mal weniger gut ausgeleuchtet, dementsprechend düster und rauschig kann’s werden und auch die Bitrate weiß nicht immer zu überzeugen, sodass trotz HD-Zusatz auch mal Klötzchen zählen angesagt ist

Die Webseite des Senders ist wohl irgendwann im September 2020 offline gegangen, zumindest ist das der letzte Stand des Internetarchivs. Auf Facebook und Instagram ist der Link immer noch zu finden. Beide Social-Media-Kanäle werde genutzt, um auf aktuelles Programm hinzuweisen.

FashionBox wird in Deutschland über das Pay-TV-Paket von Waipu vermarktet. Den Kanal gibt’s auch über App und FilmBox Live-Webseite.

Programm FashionBox
© Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei FashionBox

06:00 – Cities
07:00 – Look
08:00 – Cities
09:00 – Look
10:00 – Homme
11:00 – Femme
12:00 – Cities
13:00 – Look
14:00 – Cities
15:00 – Legend of Lagerfeld
15:30 – Legend of Lagerfeld
16:00 – Here Comes The Bride
17:00 – Cities Of Fashion Paris-Milan
18:00 – Ready To Wear (2018 Spring Summer)
18:30 – Ready To Wear (2018 Spring Summer)
19:00 – World Of Fashion
19:30 – World Of Celebrity
20:00 – LA Fashionweek Fall/Winter 2018
20:30 – LA Fashionweek Winter 2019
21:00 – New York Fashion Week 2020 Spring Summer Addy
21:30 – New York Fashion Week 2020 Spring Summer Addy
22:00 – Fashion From Seoul (S01-E04)
23:00 – Miami Swim 2019-2020
00:00 – Homme
01:00 – Femme
02:00 – Cities
03:00 – Look
04:00 – Cities
06:00 – Look

Empfang

Webseite:
Satellit:
Kabel:
IPTV:
Sonstige: App, Waipu.tv

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_fashionbox: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_sonstigesender_fashionbox: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: FashionBox

8 Kommentare im Forum

  1. Gehe davon aus, dass du den Artikel nicht gelesen hast. Das Programm wird für den deutschsprachigen Raum gar nicht via Satellit verbreitet.
  2. Dieser nennen wir es Fernsehsender sendet nur bei Waipu als PayTV und aufgrund seiner winzigen Verbreitung somit fast ausnahmslos in der Nichtwahrnehmung. Warum bloß DF immer nur solche exotischen PayTV Programme vorstellt ist mir ein Rätsel.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum