Stingray Cmusic: Pay-TV-Spartensender vorgestellt

0
1577
Logo: Stingray Cmusic
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Stingray Cmusic
Anzeige

Die deutsche Fernsehlandschaft hat mittlerweile unzählige Pay-TV-Kanäle. Damit Sie auch musikalisch unterhalten werden und Ihnen kein Highlight mehr entgeht, stellt DIGITAL FERNSEHEN in unser Serie „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“ regelmäßig einen neuen Musiksender vor. Heute ist „Stingray Cmusic“ dran.

Steckbrief

Name: Stingray Cmusic
Sparte: Musiksender
Senderstart: 1. Dezember 2018 (20. Februar 2007 als C Music TV)
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: SD & HD

Stingray Cmusic ist ein von der kanadischen Stingray Group Inc betriebener Pay-TV-Sender mit dem Schwerpunkt Klassik- und Soundtrackvideos. Der Sender wurde im Februar 2007 als C Music TV in Großbritannien gegründet und 2017 von Stingray aufgekauft. Ende 2018 wurde er optisch und namentlich ins Stingray-Portfolio integriert.

Leider ist es in Deutschland um die Verbreitung nicht sonderlich gut bestellt. Der Sender taucht lediglich bei Wilhelm Tel im Kabel und bei Zattoo im Pay-TV-Paket auf. In europäischen Pay-TV-Paketen über Sat wird die SD-Fassung ausgestrahlt, in Asien bekommt man die HD-Variante.

Im Gegensatz zum Classica-Schwestersender gibt es hier keine langen Opern und Konzertaufzeichnungen klassischer Musik zu sehen, sondern kurze Musikclips. Das MTV der Klassikszene, wenn man so möchte. Musiksendertypisch ist das Programm in Blöcke aufgeteilt, es beginnt morgens um 5 mit „Dawn Chorus“ und lässt ab 23 Uhr mit „Moonlight Melodies“ den Tag ausklingen.

Die Webseite ich nicht eingedeutscht. Sie kennt immer noch Magine TV, aber nicht Zattoo und bietet auch lediglich ein grobes Sendeschema. Passend zum hiesigen Markt sind selbstverständlich auch die Zeitangaben in AM und PM. Twitter wird seit August 2017 nicht mehr genutzt, der Youtube-Kanal schläft seit Juni 2018, die Facebookseite wurde abgeschaltet.

Programm Stingray Cmusic
© Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei Stingray Cmusic

05:00 – Dawn Chorus
10:00 – Simply Strings
11:00 – Hall of Fame
17:00 – Tenors & Divas
18:00 – Evening Encore
23:00 – Moonlight Melodies

Empfang

Webseite: cmusic.stingray.com
Satellit:
Kabel: u.a. Wilhelm Tel
IPTV:
Sonstige: Zattoo

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_stingraycmusic: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_musiksender_stingraycmusic: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Stingray Cmusic

5 Kommentare im Forum

  1. Ein meiner Meinung nach wirklich interessanter TV-Kanal, welchen man vom Sendestart bis irgendwann 2010 sogar unverschlüsselt via 9 Grad Ost sehen konnte. Die Verbreitung ist wieder mal ein Problem. Dabei bietet doch gerade Stingray einiges im Musikbereich. Stingray Karaoke, Classica und DJazz können ja schon via Amazon Channels gebucht werden. Das wäre doch auch für C-Music und viele weitere Kanäle von Stingray eine interessante Option.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum