Geheimer Sat-Empfang am Balkon

0
257
Anzeige

Geheimer Sat-Empfang, Teil 2

Versteckte Satellitenanlagen

Spiegelgrösse

Die Größe einer Sat-Schüssel richtet sich bei der Balkonmontage nach dem zu empfangenden Satelliten und dem verfügbaren Platz. Größere Balkone lassen ohne Weiteres die Installation „normaler“ Schüsselgrößen zu. Für Astra 19,2 Grad Ost empfehlen sich wenigstens 60 Zentimeter (cm) Durchmesser, für Doppelfeed-Anlagen, beispielsweise für den zusätzlichen Empfang von Hot Bird auf 13 Grad Ost, mindestens 80 cm. Etwas schwieriger ist die Situation bei Türksat, da hier bereits 1-Meter-Antennen dringend anzuraten sind.

 Hat man nur wenig Platz, muss es auch eine kleine Schüssel tun. Typische Campingantennen haben einen Durchmesser von rund 40 cm. Ihre Tauglichkeit für Astra 19,2 Grad Ost haben sie bereits tausendfach seit den späten 1990er Jahren bewiesen – Digitalempfang vorausgesetzt. Freilich darf man von ihnen keine Wunder erwarten. Campingantennen mangelt es vor allem an Schlechtwetterreserven, weshalb sie bei starkem Regen oder Schneefall schon mal auf einigen Transpondern ausfallen können.
 
Da solche Beeinträchtigungen nur für wenige Stunden pro Jahr auftreten, ist das nicht unbedingt als Nachteil zu sehen, zumal Kabel-TV auch nicht immer einwandfrei läuft und die Gemeinschafts-Sat-Anlage am Hausdach für weitaus längere Zeiträume ausfallen kann.

Sat-Empfang möglich?

Diese Frage wird die meisten beschäftigen, die im dicht bebauten innerstädtischen Bereich vom Kabel- TV loskommen wollen. Da nur die wenigsten einen nach Süden ausgerichteten Balkon haben, scheint der Wunsch nach Sat-TV unerfüllbar. Wie jedoch zahllose Beispiele zeigen, lässt sich in den meisten Fällen dennoch etwas machen. Es geht nur darum, den Mut zu beweisen, es einfach mal auszuprobieren – und sich letztlich grenzenlos über die neugewonnene Fernsehfreiheit zu freuen. Das wollen wir Ihnen an zwei scheinbar aussichtslosen Beispielen beweisen.

Kommentare im Forum