Videoweb erweitert Boxen mit umfangreicherem Programm

0
24
Anzeige

Bestens informiert

Analoge Programmzeitschriften erfreuen sich noch immer größter Beliebtheit, doch inzwischen bieten auch elektronische Programmführer (EPG) deutlich mehr Komfort. Federführend ist hier unter anderem die Firma Videoweb, die nun zusätzlich zum bestehenden HbbTV-Angebot einen Hybrid-EPG eingeführt hat.

In der Vergangenheit zeigten sich Receiver-Hersteller oftmals nicht besonders willig, über den gesamten Produktlebenszyklus weitere innovative Ausstattungsmerkmale nachzureichen. Stattdessen wurden neue und verbesserte Geräte nachgeschoben und der Kunde wurde dazu gedrängt, aktuelle Features durch den Neukauf einer Set-Top-Box zu erwerben. Mit gutem Vorbild geht nun der Hersteller Videoweb voran. Der HDTV-Satellitenreceiver Videoweb 600S ist bereits einige Monate auf dem Markt. Seitdem sind regelmäßig Updates für das Gerät erschienen, die neue Funktionen, wie etwa Onlinevideothek und Plug-ins, für das TV-Portal freigeschaltet haben. Die Besonderheit des Videoweb 600S ist die Einbeziehung des Internets, wozu die Set-Top-Box mit dem weltweiten Datennetz verbunden sein muss, um ihre volle Funktionalität ausspielen zu können.

Innovative Struktur

Mag noch immer die eine oder andere Funktion nicht perfekt umgesetzt worden sein, so ist Videoweb weiterhin auf einem sehr guten Weg. Wie bereits der Name vermuten lässt, unterscheidet sich der Videoweb 600S grundsätzlich vom Aufbau eines Satellitenreceivers. Anstelle einer umfangreichen Anschlussseite beschränkt man sich nur auf die notwendigsten Schnittstellen: Mit HDMI-Anschluss, USB-Buchse und Netzwerkschnittstelle erinnert der Videoweb eher an einen Mediaplayer. Dass mehr in im steckt, lässt der Antennenanschluss vermuten. Integriert in die Struktur des Mediaplayers ist ein vollwertiges TV-Empfangsteil für den HDTV-Satellitenempfang.

Die Menüoberfläche unterscheidet sich jedoch grundlegend von anderen Satellitenreceivern, woraus eine ebenfalls geänderte Bedienung resultiert. Beim Start der Box begrüßt Sie ein umfangreiches Auswahlmenü, das durch Menüpunkte in Form von insgesamt zehn dargestellten Piktogrammen überzeugt. Neben einem Video-on-Demand-Dienst stehen viele weitere interessante und meist hochwertige Inhalte bereit. Das Highlight versteckt sich hinter dem Punkt „Mediatheken“. Darüber sind TV-Sendungen der ARD, des ZDF und weiterer TV-Kanäle zu jeder Zeit und bis zu sieben Tage im Rückblick abrufbar.

Kommentare im Forum