MagentaTV im Test: TV-Angebot im Kosten-Check

12
30542
MagentaTV im Test - Digigital Fernsehen vergleicht Preis und Leistung, Kosten und Nutzen des TV-Angebots
Bild: Auerbach Verlag

Mittlerweile ist es schwierig geworden, den Überblick rund um den TV-Empfang zu behalten. Immer mehr IP-Provider drängen auf den Markt und bieten deutschlandweit ihre Produkte an. Pionier und bereits seit 2006 in dem Segment aktiv ist die Telekom. Doch das Produkt MagentaTV wird dabei oft unterschätzt. Wir haben uns MagentaTV im Test genauer angeschaut.

In den Köpfen vieler Bürger ist die Telekom immer noch als Premium-Anbieter im Premium-Preissegment verankert. Nicht selten hört man im persönlichen Gespräch, wenn es um das TV-Angebot geht, dass MagentaTV gar nicht in Frage komme, weil dies doch eh viel zu teuer und nur Telekom-Kunden vorbehalten sei. Doch ein Argument können wir bereits jetzt ausräumen. MagentaTV ist nicht nur etwas für Festnetz-Kunden der Telekom, mit eigenen MagentaTV-Flex-Tarifen hat der Anbieter auch für Nicht-Kunden mit alternativem Internetzugang ein TV-Paket im Portfolio. Wie es sich mit dem Preis verhält, wird der Test zeigen. So viel vorweg: Machen Sie sich auf Überraschungen gefasst.

Buchung

Um MagentaTV nutzen zu können, ist eigentlich nur ein mindestens 6 MBit schneller Internetzugang notwendig. Der Provider spielt dabei nur bedingt eine Rolle. Ähnlich wie bei Netflix und Co. gilt auch bei MagentaTV: buchen und schon wenige Augenblicke später das Angebot nutzen. Nachdem der Account angelegt ist und die Zahlungs-Modalitäten abgewickelt wurden, kann es auch schon losgehen. Hardware wird – wenn nicht separat gewünscht – nämlich nicht benötigt, sodass alle für die Nutzung wichtigen Daten auch auf dem elektronischen Weg bereitgestellt werden. Zur Nutzung von MagentaTV ist nur ein Nutzername und Passwort nötig.

Kosten

MagentaTV ist sehr flexibel. Viele Tarife – ob mit oder ohne Internetbereitstellung durch die Telekom – sind buchbar. Am günstigsten ist dabei der Flex-Tarif. Er kann monatlich gekündigt werden und bietet die linearen TV-Sender sowie den Megatheken-Zugang für günstige 10 Euro im Monat. Zusätzlich werden dann noch viele Partner-Angebote bereitgestellt, beispielsweise MagentaTV in Kombination mit RTL+ für 15 Euro pro Monat bei monatlicher Kündigungsmöglichkeit und nur 10 Euro pro Monat bei einem 24 Monatsvertrag. Aber auch Bundles mit Disney+ und Netflix sind verfügbar. Dabei werden Bundles angeboten, welche die Angebote zum Vorteilspreis und somit günstiger anbieten. Auch die MegaStream-Option, die neben RTL+ für Festnetz-Kunden auch Netflix und Disney+ beinhaltet, ist dabei ein sehr gutes Angebot. Auf der Telekom-Homepage oder im Telekom-Shop werden Interessenten umfassend beraten. 

MagentaTV FlexMagentaTV Smart FlexMagentaTV SmartMagentaTV EntertainMagentaTV NetflixMagentaTV MegaStream
Preis pro Monat10 Euro 15 Euro10 Euro*15 Euro*21 Euro*26 Euro*
Vertragslaufzeit1 Monat1 Monate24 Monate24 Monate24 Monate24 Monate
HD-Sendervielfalt90100100100100100
Aufnahmespeicher24 Stunden50 Stunden50 Stunden50 Stunden50 Stunden50 Stunden
Megathek – Serien und Filmejajajajajaja
RTL+ Premiumneinjajajajaja
Netflixneinneinneinneinjaja
Disney+neinneinneinjaneinja
* bei 24 Monatsvertrag

Nutzung

MagentaTV One; Bild: Deutsche Telekom
Die aktuelle Premium TV-Box MagentaTV One. Bild: Deutsche Telekom

MagentaTV kann sowohl stationär als auch mobil genutzt werden. Die Mobilnutzung ist über ein Smartphone mit iOS- oder Android-Betriebssystem sowie Tablets mit gleichen Betriebssystemen möglich. Dazu wird die MagentaTV-App kostenlos über den jeweiligen Store heruntergeladen und installiert. Anschließend die Logindaten eintragen und schon kann der MagentaTV-Sehspaß beginnen. Wer MagentaTV am TV-Gerät nutzen möchte, hat dabei verschiedene Möglichkeiten. Für Samsung TV-Geräte (ab Jahrgang 2017) sowie alle TV-Geräte mit dem Android-TV- oder Fire-TV-Betriebssystem sind ähnlich wie bereits beim Smartphone beschrieben, Apps aus den jeweiligen App Stores heraus installierbar. Wer kein derartiges TV-Gerät besitzt, findet die MagentaTV-App auch auf Fire- TV-, Android-TV-Mediaplayern oder auf dem Apple-TV-Gerät. Zusätzlich bietet die Telekom noch diverse Geräte gegen Miete oder Kauf an, die für MagentaTV optimiert sind. Die MagentaTV One-Box ist ein kompakter Android-Mediaplayer, der neben der MagentaTV-App, die auch den Startbildschirm des Gerätes speist, auch alle anderen Apps für Android TV unterstützt. Das Gerät ist leistungsfähig, schnell und dank einer übersichtlichen Bluetooth-Fernbedienung auch intuitiv nutzbar. Ähnlich auch der MagentaTV-Stick, welcher ebenfalls Android als Betriebssystem nutzt, jedoch nicht ganz an die Leistungsfähigkeit der Box herankommt. Trotzdem ist der Stick 4K-tauglich, MagentaTV One kann nämlich auch 4K-Inhalte ausgeben. Die klassischen MagentaTV-Receiver werden aktuell nicht mehr aktiv vermarktet und waren auch nur für Kunden, die MagentaTV über einen Telekom-Internetanschluss nutzen, geeignet. 

Individueller Start

Die Startseite von MagentaTV
Egal, ob die MagentaTV-App gestartet wird oder eine MagentaTV Box hochfährt, die Oberfläche ist stets ähnlich. Auf dem Startbildschirm sind Empfehlungen zu finden (Bild: Auerbach Verlag)

Die MagentaTV-Plattform zeichnet ein einheitlicher Stil aus – egal, auf welchem Gerät geschaut wird. Die Startseite ist dabei individuell auf die Sehbedürfnisse des Nutzers abgestimmt. Neben Aufnahmen – diese sind je nach verwendeter Hardware wahlweise lokal oder stationär in der Cloud möglich – werden auch persönliche Em­pfehlungen zum Weiterschauen, plattformübergreifend, das Live TV-Programm sowie weitere Tipps der einzelnen Sparten abgebildet. In horizontaler Ebene kann über die Rechts-Links-Tasten direkt ins TV-Programm oder in die Unterpunkte TV-Programm (EPG), Meins (Aufnahmen), Megathek, Kids, Filme, Musik, Sport und Einstellungen gewechselt werden. Auch eine Suchfunktion ist enthalten, die anbieterübergreifend nach dem gewünschten Keyword sucht und die Ergebnisse auflistet. Die Bedienung von MagentaTV ist sehr intuitiv, egal ob am Receiver, den Android-Boxen oder Fremdhardware wie dem Fire- oder Apple TV. Auch am Smartphone und Tablet sind alle Inhalte, inklusive der Cloudaufnahmen, immer und überall vorhanden. Ein Weiterschauen am Mobilgerät ist somit problemlos möglich. Bis zu drei Geräte sind mit MagentaTV pro Anschluss parallel nutzbar. 

TV-Vielfalt

100 HD Programme und bis zu 180 TV-Kanäle insgesamt bietet MagentaTV linear an. Neben sämtlichen öffentlich-rechtlichen TV-Sendern – inklusive aller Regionalversionen – werden auch die Privatsender hochauflösend und ohne weitere Kosten bei MagentaTV verbreitet. So lassen sich RTL, Sat.1 und Co. in bester Qualität streamen. Doch damit nicht genug, denn auch Ultra HD ist enthalten. Nutzer der MagentaTV-Receiver (Media Receiver 401, 201, 601 Sat oder MagentaTV Box bzw. MagentaTV Box Play) können RTL UHD, ProSiebenSat.1 UHD und die Spartensender Insight UHD, Travel XP 4K sowie die Sky UHD-Inhalte (separates Abo nötig) empfangen. Jedoch auch die HD-Sendervielfalt ist riesig: 16 Musik-TV-Angebote, mehrere Kindersender sowie Spartensender für Sport, Film und Dokumentation sind im Grundpaket enthalten. Sogar ein komplett eigener TV-Kanal ist für Nutzer von MagentaTV enthalten: Dabei TV wird mit hochwertigen Inhalten verschiedener TV-Sender gespeist und ist für alle Nutzer kostenlos empfangbar. Wer mehr will, kann diverse Pay TV-Pakete dazubuchen.

Der EPG von MagentaTV
Übersichtlichkeit wird auch beim Programmführer groß geschrieben, hieraus lassen sich auch Timeraufnahmen in die Cloud programmieren (Bild: Auerbach Verlag)

Das Zappen ist flüssig und der integrierte EPG übersichtlich. Selbst die Senderreihenfolge kann individuell geändert werden und das für jeden Programmplatz. Und noch ein Vorteil: Auch ohne Aufnahmefunktion lassen sich die meisten linearen TV-Inhalte über die Replay- oder Neustart-Funktion von Beginn an schauen. Mit der Aufnahmefunktion haben Nutzer zudem die Möglichkeit, bis zu 50 Stunden Inhalte dauerhaft mitzuschneiden. Die Aufnahmen werden dabei bei den Apps und den neuen MagentaTV-One-Geräten oder dem Stick in der Cloud abgelegt. 

Inhalte auf Abruf

Neben dem linearen TV ist das Abrufangebot bei MagentaTV sehr vielfältig. Die Megathek ist bei MagentaTV immer inklusive. Sie bietet ohne Zusatzkosten eine riesige Auswahl an Serien und Filmen, deren Zusammenstellung in Deutschland einzigartig ist. Darunter sind viele Originals und Exklusives, die es derzeit nur bei MagentaTV gibt, zum Beispiel „Tales of the Walking Dead“, „The Handmaid’s Tale – Staffel 5“, „More Than Talking“ mit Verona Pooth. Außerdem mit dabei internationale Premium-Serien und -Filme von Sony One, Paramount, BBC, MGM, Universal, Viaplay und vielen mehr. Auch die Premiumangebote von ARD Plus und ZDF Select sind im Preis von 10 Euro monatlich bei Magenta TV schon enthalten. Die Kleinsten im Haushalt werden mit Nick+ sowie den beiden öffentlich-rechtlichen Kindermarken bestens bedient. 

Alles aus einer Hand

Doch damit längst nicht genug. Denn nicht nur die eigenen Inhalte bietet die Telekom bei MagentaTV an. Auch die Inhalte von Fremdanbietern sind enthalten oder können bequem dazugebucht werden. RTL+-Inhalte sind (mit Ausnahme des MagentaTV Flex-Tarifes) im Preis sogar inbegriffen. Neben den linearen Pay-TV-Kanälen RTL Crime, RTL Living, Passion und Geo, die für MagentaTV-Kunden in der Programmliste freigeschaltet sind, ist es möglich, sich über das Partnerprogramm einen RTL+-Account anzulegen, mit dem das komplette Portfolio des Dienstes genutzt werden kann. Selbst das reichhaltige Fußballangebot von RTL steht ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Andere Angebote wie Netflix, DAZN, Sky/Wow oder Disney+ sind teilweise sogar zu günstigeren Konditionen dazubuchbar. Der Vorteil: alles aus einer Hand. Auf dem Kontoauszug erscheint nur die Telekom als Abrechnungszentrale, der Nutzer behält somit den optimalen Überblick.

Zudem sind die genannten Partner-Angebote komfortabel direkt über das MagentaTV-Hauptmenü abrufbar – vorausgesetzt, man nutzt ein MagentaTV Gerät wie die die MagentaTV One. Weiterhin sind – sofern ein Anbieter lineare Kanäle bereitstellt – diese auch stets in der Kanalliste enthalten (aus lizenzrechtlichen Gründen ist dies aber in der Regel nur bei den MagentaTV-Geräten wie MagentaTV One oder dem MagentaTV-Stick der Fall und nicht via App am Fire TV oder dem TV-Gerät). Für Sportfans bietet MagentaTV seit Mitte 2022 eine weitere Option an. Neben der eigenen Marke Magenta Sport (Abopreis 4,95 Euro im Monat für Telekom-Kunden) hat man eine Megasport-Option ins Leben gerufen. Über diese sind Magenta Sport, Wow Sport und DAZN gebündelt erhältlich, zum Vorzugspreis von 45 Euro im Monat.

Fazit

MagentaTV ist derzeit ein unterschätztes TV-Angebot, welches aktuellen TV-Kabelangeboten und anderen IPTV-Angeboten an vielen Stellen überlegen ist. Für 10 Euro bietet aktuell kein weiterer Anbieter diese Vielfalt im deutschen Markt. HD- und sogar UHD-Sender sind genauso Bestandteil wie die Megathek mit selbst produzierten und Partner-Angeboten. Bei vergleichbaren Angeboten finden wir häufig nur lineare TV-Kanäle in HD-Qualität in diesem Preisbereich. Die anfängliche These, dass es sich dabei um ein Premium-Angebot zum Premium-Preis handelt, wird in unserem Test erfreulicherweise nur zur Hälfte bestätigt. Denn MagentaTV ist ein Premium-Angebot zum fairen Preis. Allein die Zugabe von ARD+, ZDF select sowie RTL+ rechtfertigt den Preis von MagentaTV. Die Angebote würden regulär zusammen mit 14,97 Euro zu Buche schlagen. Wer sich 24 Monate an MagentaTV bindet, bekommt die Dienste zusammen mit allen weiteren MagentaTV-Vorzügen und -Inhalten schon ab 10 Euro monatlich. Zusammen mit der durchdachten und einfach zu bedienenden Plattform ist MagentaTV – egal ob flexibel mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit oder im 24 Monats-Abo – ein Geheimtipp in Sachen TV-Empfang und Streaming. Wir zeichnen das Angebot mit dem Test-Siegel „Sehr gut“ im Bereich Preis-Leistung und „ausgezeichnet“ für für das Gesamt-Angebot aus. 

Text: Ricardo Petzold; Redaktion: Richard W. Schaber

MagentaTV: Kompatible Hardware

Apps für: Android-Smartphones, Android-Tablets, iPhone, iPad, Fire TV-Tablets, Fire TV-Sticks/Cube, Android TV/Google TV-Mediaplayer, Apple TV 4K, TV-Geräte mit Android/Google TV-Betriebssystem, Samsung TV-Geräte ab der Generation 2017

MagentaTV-Hardware: MagentaTV One, MagentaTV-Stick, Mediareceiver MR 201, nicht mehr buchbar: Mediareceiver MR 601, MR 401, MR 201; Magenta TV-Box Play

Bildquelle:

  • df-magentatv-one2: Deutsche Telekom

12 Kommentare im Forum

  1. Das sehe ich genauso. Preis/Leistung top. Das Entertainment-Paket sucht seines Gleichen. Und wenn irgendwann Netflix-TR nicht mehr läuft, wird Megastream sicher eine interessante Alternative sein. Sie können ja noch Paramount+ inkludieren für 30,- im Monat oder so. Als Nutzer von FireTV nutzen wir allerdings die jeweils eigenen Apps für RTL+, Disney+ usw. Wir sind sehr zufrieden.
  2. Ich bin mit Magenta TV auch sehr zu frieden. Schaue hauptsächlich über dem MR Magenta TV. Zu erwähnen ist aber, das über Magenta TV App nicht alle Sender verfügbar sind. Es fehlen da u.a. viele Regionalsender im vergleich zum MR. Das sollte der Fairness auch gesagt werden, das es da unterschiede gibt.
  3. Es gibt keine App fúr LG TVs, das ist dann schon ein Ausschlusskriterium. Peinlich für so einen Weltkonzern wie die Telekom das man den zweitgrößten TV Anbieter nicht bedienen kann.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum