Mini-LED-Fernseher Panasonic TX-75MXW954 im Test

10
3618
Panasonic 75MXW954 im Test

Seit dem beeindruckenden DXW904 mussten Panasonic-Fans auf einen modern ausgestatteten XXL-Heimkinofernseher mit leistungsstarker Direct-LED-LCD-Technik warten. Ob der MXW954 mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung, Local Dimming und Quantum-Dot-Farben tatsächlich die ersehnte Rückkehr zur alten Stärke darstellt, verrät unser Test. 

Im OLED-TV-Segment gehört Panasonic zu den wichtigsten Marken weltweit und Panasonic-OLED-Fernseher kommen sogar in der Filmproduktion wie bei Company 3 in Hollywood zum Einsatz. In der Vor-OLED-Ära galten Panasonics Heimkinostärken auch für den LCD-TV-Bereich, der besonders mit den Modellen AXW904 und DXW904 neue Qualitätsstandards erreichte. Das High-End-Gefühl der damals deutlich teureren LED-LCD-TVs vermittelt der MXW954 zwar nicht, doch das Design des MXW954 polarisiert weniger und das Gesamtgewicht fällt geringer aus. Die XXL-Bildfläche schmiegt sich auf Wunsch flach an die Wand oder bietet mittels zweier Standfüße optimale Voraussetzungen, um eine Soundbar mit dem Fernseher zu kombinieren. Somit ist der MXW954 selbst in 75 Zoll einfacher zu handhaben als die ehemaligen High-End-Modelle.

Panasonic TX-75MXW954
Preis: 2550 Euro (Marktpreis ca. 2000 Euro) • Bildgröße: 75 Zoll (auch erhältlich in 55 und 65 Zoll) • Maße: 167 x 103 x 7 cm (96 cm Höhe ohne Standfuß) • Gewicht: 35 kg • Bauweise: Direct-LED-LCD (Mini-LED, Quantum Dot) • Auflösung: 3840×2160 Bildpunkte • Stromverbrauch: ca. 55-300 Watt
Panasonic 75MXW954 Fernbedienung

Twin-Tuner und smarte Freiheiten beim Panasonic Mini-LED-TV

Zum letzten Mal kommt in einem aktuellen Panasonic-Fernseher dieser Leistungsklasse das Myhomescreen-System zum Einsatz, denn bei den kommenden 2024er-TV-Modellen wird Panasonic auf die Fire-TV-Oberfläche von Amazon wechseln. Der größte Pluspunkt von Myhomescreen ist die praktische App-Darstellung und Navigation. Wem selbst ins Bild fahrende Apps zu aufdringlich erscheinen, kann der MyApp-Taste eine Lieblingsapp zuweisen, um direkt zur Anwendung zu springen (dazu zählen auch Funktionen wie Bild-in-Bild, Aufnahmen oder die Gamebar-Anzeige). Die vergleichsweise klobige Fernbedienung bietet zudem Direktwahltasten für die größten App-Anbieter.

Panasonic 75MXW954 Anschlüsse
Anschlüsse: 4x HDMI (HDMI 1&2: 4K 120 Hz HDR, HDMI 3&4: 4K 60 Hz HDR), 1x eARC (HDMI 2), 3x USB, 1x Netzwerk (oder WLAN), 1x analog AV (Adapter), 1x digital optisch Audio, 1x Kopfhörer (umschaltbar als Subwooferanschluss)

Ganz nach dem Vorbild der leistungsstärksten OLED-Fernseher erwarten Sie beim MXW954 eine vorbildliche Twin-Tuner-Ausstattung, zwei CI+ Slots, die Freischaltung von HD-Privatsendern über die HD+ App, TV-Netzwerkstreaming-Funktionen, Aufnahme- und Time-Shift-Optionen sowie mannigfaltige Möglichkeiten, TV-Sender über klassische Empfangswege oder Internet zu empfangen. Während Panasonics Myhomescreen-System in Sachen App-Vielfalt nicht mit der Konkurrenz schritthalten kann und der Fokus auf die international wichtigsten Streaming-Dienste gelegt wird, erscheinen die Möglichkeiten der internen TV-Tuner-Technik fast grenzenlos. Selbst spezialisierte und kostspieligere TV-Wettbewerber können sich hierbei nicht maßgeblich von Panasonic absetzen. 

Anschlüsse für Wandmontage ausgelegt, einzig Schnittstellen USB 3 und HDMI 4 zeigen nach hinten • keine Blenden für Anschlussbereich • Stromkabel ca. 1,5 m • Wandhalterung Maße: 40 x 30 cm • Rahmenbreite: ca. 0,4 cm (ca. 1 cm bis Bild) • Displaydicke: ca. 3,5 cm an Oberseite (ca. 7 cm Gesamttiefe) • Displayhöhe Unterkante: ca. 7 cm über Stellfläche • Standfußfläche: ca. 141 x 35 cm • Display drehbar: nein
Anschlüsse für Wandmontage ausgelegt, einzig Schnittstellen USB 3 und HDMI 4 zeigen nach hinten • keine Blenden für Anschlussbereich • Stromkabel ca. 1,5 m • Wandhalterung Maße: 40 x 30 cm • Rahmenbreite: ca. 0,4 cm (ca. 1 cm bis Bild) • Displaydicke: ca. 3,5 cm an Oberseite (ca. 7 cm Gesamttiefe) • Displayhöhe Unterkante: ca. 7 cm über Stellfläche • Standfußfläche: ca. 141 x 35 cm • Display drehbar: nein

Was bietet der HCX-Pro-Prozessor?

Beim Upscaling setzt Panasonic auf Natürlichkeit statt starker Glättungs- und Nachschärfungseffekte. Die Kombination aus geringer Schärfeeinstellung und Aktivierung des Auflösungs-Remasters, der behutsam Details nachschärft, zeigte im Test die angenehmste Darstellung. Leider fehlt ein Filter gegen Banding-Artefakte, sodass stark komprimierte Quellen zu Abstufungseffekten neigen. Ein Kritikpunkt betrifft die interne Prozessorleistung, denn wird der MXW954 mit modernen Streaming-Apps, 4K- und HDR-Qualität außerordentlich gefordert, kann die Bildwiedergabe während einer parallelen Menünavigation schon einmal ins Stocken geraten.

Die Myhomescreen-Oberfläche präsentiert die wichtigsten Apps unaufdringlich und übersichtlich, wenngleich einige Streaming-Dienste fehlen. Vorbildlicher HDR-Support (Dolby Vision und HDR10+). Exzellente Twin-TV-Tuner-Ausstattung. Komfortable HD+ Freischaltung via App und vielseitiges USB-Recording
Die Myhomescreen-Oberfläche präsentiert die wichtigsten Apps unaufdringlich und übersichtlich, wenngleich einige Streaming-Dienste fehlen. Vorbildlicher HDR-Support (Dolby Vision und HDR10+). Exzellente Twin-TV-Tuner-Ausstattung. Komfortable HD+ Freischaltung via App und vielseitiges USB-Recording

Panasonics Accurate-IFC-Option für eine filmhafte Bewegungsdarstellung steht auch mit Streaming-Apps zur Verfügung und liefert in den meisten Fällen die beste Darstellungsqualität für Filmliebhaber. Alternativ leistet sich die Zwischenbildberechnung nur wenige Fehler, wenn höhere Glättungseinstellungen für eine judderfreie Wiedergabe gewählt werden. Die Bildverarbeitung über den HCX-Pro-Prozessor kann mit den besten OLED-Fernsehern Panasonics mithalten, womit der MXW954 beispielsweise die MZ800-OLED-Baureihe distanziert. Der MXW954 erlaubt nicht nur einen automatischen Abgleich der Bildhelligkeit auf Basis des Umgebungslichts, sondern auch die Farbtemperatur des Bildes wird auf Wunsch den Lichtbedingungen angepasst. Dies kann beispielsweise in den Abendstunden bei warmem Raumlicht von Vorteil sein, um das TV-Bild nicht zu kühl erscheinen zu lassen. Wer es originalgetreu mag, verzichtet auf sämtliche automatischen Bildfunktionen und greift auf den Filmmaker- oder True-Game-Mode zurück.

Durch die Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung und den Quantum-Dot-Filter ist der LCD-Fernseher exzellent für HDR-Quellen geeignet. Selbst vollflächig lassen sich helle und zugleich farblich satte Bilder darstellen. Ein automatischer Dimming-Effekt mit Standbildern tritt nicht auf
Durch die Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung und den Quantum-Dot-Filter ist der LCD-Fernseher exzellent für HDR-Quellen geeignet. Selbst vollflächig lassen sich helle und zugleich farblich satte Bilder darstellen. Ein automatischer Dimming-Effekt mit Standbildern tritt nicht auf

Panasonic bietet hier eine fantastische Kontrast- und Farbabstimmung ab Werk, sodass die Notwendigkeit einer umfangreichen Bildkalibrierung für die meisten Anwender mit diesem Fernseher nicht bestehen dürfte. Tipp für Einsteiger: Mit SDR-Signalen ist die voreingestellte Leuchtstärke im Filmmaker-Modus sehr gering, weshalb ein manueller Backlight-Abgleich je nach Raumhelligkeit zu empfehlen ist.

Exzellente Bildabstimmung im Filmmaker-Modus. Accurate-IFC-Einstellung für 24p-Filmlook oder alternativ Zwischenbildberechnung mit sanfter oder stärkerer Glättung. Bester Bildeindruck nur bei frontaler Betrachtung – Blickwinkelabweichungen lassen das Bild schnell ausbleichen
Exzellente Bildabstimmung im Filmmaker-Modus. Accurate-IFC-Einstellung für 24p-Filmlook oder alternativ Zwischenbildberechnung mit sanfter oder stärkerer Glättung. Bester Bildeindruck nur bei frontaler Betrachtung – Blickwinkelabweichungen lassen das Bild schnell ausbleichen
Quick Check Panasonic TX-75MXW954
• Anschlüsse: 4x HDMI (HDMI 1&2: 4K 120 Hz HDR, HDMI 3&4: 4K 60 Hz HDR), 1x eARC (HDMI 2), 3x USB, 1x Netzwerk (oder WLAN), 1x analog AV (Adapter), 1x digital optisch Audio, 1x Kopfhörer (umschaltbar als Subwooferanschluss)
• Gaming-Funktionen: 4K in HDR mit bis zu 120 Hz (Bypass-Einstellung für 4K-120-Hz-Qualität), 1440p-Support, Dolby Vision bis 60 Hz, HDR-Tonemapping abschaltbar, VRR, Freesync Premium, G-Sync kompatibel (Local Dimming bei adaptiver Bildfrequenzanpassung allerdings inaktiv), ALLM, Input Lag: ca. 16 ms (60 Hz), ca. 6 ms (120 Hz)
• Tuner-Funktionen: Twin-Tuner für DVB-S/-C/-T, Unicable-Support, TV-IP-Empfang, 2x CI, Festplattenaufnahme über USB (Aufnahme und Senderwechsel oder zweifache Aufnahme), Time-Shift, HD-Plus-Freischaltung via App, TV-Streaming im Netzwerk
• Streaming-Apps: Disney+, Apple TV+ (ausschließlich Apple TV+ Abo-Streaming, aber keine Mediathek oder Apple-TV-Einkäufe), Netflix, Amazon Video, Youtube (inklusive AV1-Decoding), Joyn, Zattoo, DAZN, Rakuten TV u.v.m.
• HDR- und Audio-Formate: HDR10, HDR10+ (Adaptive), HLG, Dolby Vision (IQ), Dolby Digital, Dolby Atmos, DTS und DTS:X via eARC (Modus durchleiten), Mehrkanal-PCM, Bluetooth 
Filmbilder werden ohne IFC-Glättung mit aktivierter Accurate-IFC-Einstellung normgerecht wiedergegeben. Alternativ flüssige Filmbilder ohne Judder-Effekte möglich. Clear-Motion-Einstellung erzeugt kaum nennenswerte Unterschiede. Flimmerfreie LED-PWM-Ansteuerung (480 bis >1000 Hz)
Filmbilder werden ohne IFC-Glättung mit aktivierter Accurate-IFC-Einstellung normgerecht wiedergegeben. Alternativ flüssige Filmbilder ohne Judder-Effekte möglich. Clear-Motion-Einstellung erzeugt kaum nennenswerte Unterschiede. Flimmerfreie LED-PWM-Ansteuerung (480 bis >1000 Hz)

Panasonic TX-75MXW954 im Direktvergleich mit einem OLED-Fernseher

Gegenüber Panasonics besten OLED-Fernsehern zeigt der MXW954 die typischen LCD-Stärken und Schwächen: Die Flächenhelligkeit ist mit dem MXW954 deutlich höher und auch minutenlange Standbilder sorgen nicht für Dimming-Effekte. Ein großer Pluspunkt des LED-Local-Dimmings: Die PWM-Ansteuerung gelingt nahezu flackerfrei, sodass sich dieser LED-LCD-TV auch für Personen eignet, die kontinuierlich über einen langen Zeitraum mit diesem Bildschirm arbeiten. Die Nachteile gegenüber der OLED-Technik sind allerdings nicht minder deutlich: Die Bildausleuchtung des MXW954 ist erkennbar schattiger, teilweise waren sogar die LED-Zonen als Schatten erkennbar. Jegliche Blickwinkelabweichungen quittiert der Fernseher mit ausbleichenden und violett verfärbten Bildern, zudem treten in diesem Fall die Schatteneffekte noch stärker in den Vordergrund.

LCD-Panel mit BGR-Subpixelraster: Bildausleuchtung von vorn betrachtet größtenteils homogen, (ca. 75% Homogenität), bei seitlicher Betrachtung vertikale Schattenbildung erkennbar. Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung mit 240 Local-Dimming-Zonen (20x12 Felder) für Kontraststeigerung. Optimaler Bildeindruck bei frontaler Sitzposition und Displayaufstellung auf Augenhöhe – seitlich betrachtet bleicht das Bild aus und färbt sich violett. Leichte Nachzieheffekte nur in dunklen Bildbereichen erkennbar. Kontrastfilter mindert Spiegelungen nicht überzeugend, Reflexionen sind klar erkennbar, aber nur geringfügig verfärbt, einstrahlende Lichtquellen mit breiten Lichtreflexionen
LCD-Panel mit BGR-Subpixelraster: Bildausleuchtung von vorn betrachtet größtenteils homogen, (ca. 75% Homogenität), bei seitlicher Betrachtung vertikale Schattenbildung erkennbar. Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung mit 240 Local-Dimming-Zonen (20×12 Felder) für Kontraststeigerung. Optimaler Bildeindruck bei frontaler Sitzposition und Displayaufstellung auf Augenhöhe – seitlich betrachtet bleicht das Bild aus und färbt sich violett. Leichte Nachzieheffekte nur in dunklen Bildbereichen erkennbar. Kontrastfilter mindert Spiegelungen nicht überzeugend, Reflexionen sind klar erkennbar, aber nur geringfügig verfärbt, einstrahlende Lichtquellen mit breiten Lichtreflexionen

Selbst beim Kontrastfilter zeigen die besten OLED-TVs mittlerweile weniger Bildspiegelungen. Gegenüber dem ehemaligen Flaggschiff DXW904 muss der MXW954 zumindest in 75 Zoll keinen Vergleich scheuen. Die Flächenhelligkeit des neuen Modells ist etwas geringer, dafür leuchten HDR-Spitzenlichter mit dem MXW954 noch heller und dank der Quantum-Dot-Technik sind die Phosphor-Farbblitzer des DXW904 passé. Bewegtbilder zeigen mit dem MXW954 vor allem in dunklen Bildbereichen weniger Nachzieheffekte, wenngleich nicht die Klarheit einer OLED-TV-Darstellung erreicht wird. Das Local-Dimming des MXW954 klappt in den meisten Fällen überzeugend, doch die Local-Dimming-Anzahl ist im Vergleich zum DXW904 erkennbar reduzierter, weshalb der HDR-Kontrasteindruck des ehemaligen LCD-Spitzenmodells nicht erreicht wird. Die deutlich bessere HDR-Unterstützung spricht allerdings für den MXW954, denn neben HDR10- werden auch HDR10+ und Dolby-Vision-Quellen verarbeitet. Mit Dolby Vision IQ ist sogar eine passende Raumlichtoptimierung möglich, sodass der MXW954 dem DXW904 je nach Inhalt durchaus den Rang ablaufen kann oder zumindest beim subjektiven Bildeindruck gleichzieht – keine schlechte Nachricht für einen Fernseher, der in 75 Zoll günstiger ausfällt als der ehemalige High-End-TV in 65 Zoll. 

Beste Gaming-Performance über HDMI-Eingänge 1 und 2 (4K-Qualität mit 120-Hz-Signalen im Bypass-Modus). Vorbildliche Bildabstimmung (True Game Mode), praktisches Gaming-OSD und 1440p-Support. VRR nicht in Kombination mit Local Dimming nutzbar. Dolby-Vision-Quellen auf 60 Hz limitiert
Beste Gaming-Performance über HDMI-Eingänge 1 und 2 (4K-Qualität mit 120-Hz-Signalen im Bypass-Modus). Vorbildliche Bildabstimmung (True Game Mode), praktisches Gaming-OSD und 1440p-Support. VRR nicht in Kombination mit Local Dimming nutzbar. Dolby-Vision-Quellen auf 60 Hz limitiert

Highlight: Game Mode Extreme

Für Gamer stellt der MXW954 sogar die deutlich bessere Alternative zu älteren High-End-LCDs von Panasonic dar, denn moderne HDMI-2.1-Standards inklusive einer 120-Hz-Wiedergabe in HDR- und 4K-Qualität (Bypass-Modus nutzen) zeigen im beeindruckenden Ausmaß, wie weit sich die TV-Infrastruktur in den letzten Jahren weiterentwickelt hat. Einschränkungen dürften nur Profigamer wahrnehmen, so ist beispielsweise die Dolby-Vision-Darstellung auf 60 Hertz limitiert und die Local-Dimming-Funktion des MXW954 ist inaktiv, wenn ein variabler Bildfrequenzabgleich angestrebt wird. Im Falle des MXW954 empfehlen wir, die VRR-Funktion in den TV-Einstellungen abzuschalten, um die beste Bildqualität im True-Game-Mode zu erreichen. Wer hingegen eine bessere VRR-Bildqualität anstrebt, sollte auf Panasonics OLED-Fernseher ausweichen. Kein klares Ergebnis zeigten unsere Messungen der Energieaufnahme: Speziell mit SDR-Inhalten sorgt das Mini-LED-Local-Dimming für eine exzellente Effizienz. Mit HDR-Quellen kann der Energieverbrauch hingegen unnötig stark ansteigen, denn das Local-Dimming-Verhalten des MXW954 ist hier maßgeblich auf Kontrastunterschiede angewiesen. Vollflächig gleichmäßige HDR-Bildinhalte erreichten hingegen zu häufig den Maximalverbrauch, selbst wenn eine Signalquelle abgedunkelte HDR-Signale sendete.

Starke Farblichtleistung von 1000 bis 1500 Nits bei kleineren bis mittleren Leuchtflächen. Selbst vollflächig mit mehr als 600 Nits überzeugend leuchtstark. Voreingestellte Lichtsensorsteuerung bei Bedarf abschalten. Bildausleuchtung etwas schattig, besonders bei seitlicher Bildbetrachtung
Starke Farblichtleistung von 1000 bis 1500 Nits bei kleineren bis mittleren Leuchtflächen. Selbst vollflächig mit mehr als 600 Nits überzeugend leuchtstark. Voreingestellte Lichtsensorsteuerung bei Bedarf abschalten. Bildausleuchtung etwas schattig, besonders bei seitlicher Bildbetrachtung

Minimale Verzögerungen beim LED-Backlight-Dimming und ein teilweise erkennbarer Overshoot-Kontrasteffekt zeigen bei kritischer Bildbetrachtung, dass hier keine selbstleuchtenden OLED-Pixel am Werk sind. Halo-Effekte sind bei einer bestmöglichen Sitzplatzwahl aufgrund des hohen nativen LCD-Panelkontrasts gut minimiert, wobei wir in den Abendstunden etwas Restlicht im Raum empfehlen, um die Kontrastschwächen im Tiefschwarz und Near-Black-Ungenauigkeiten zu kaschieren.

Das kontraststarke VA-LCD-Panel und das LED-Local-Dimming ermöglichen bei idealer Sitzposition eine überzeugende Schwarzdarstellung von 0,01 bis 0,1 Nits. Maximalaufhellung von 0,2 Nits kaum provozierbar. Allerdings schwacher Helligkeitsanstieg und mäßige Kontrastdifferenzierung in sehr dunklen Bildbereichen
Das kontraststarke VA-LCD-Panel und das LED-Local-Dimming ermöglichen bei idealer Sitzposition eine überzeugende Schwarzdarstellung von 0,01 bis 0,1 Nits. Maximalaufhellung von 0,2 Nits kaum provozierbar. Allerdings schwacher Helligkeitsanstieg und mäßige Kontrastdifferenzierung in sehr dunklen Bildbereichen

Die Audiounterstützung des MX954 hat uns besonders positiv überrascht: Die internen Lautsprecher klingen weniger blechern als bei manch anderen Flachbild-TVs dieser Preisklasse, die XXL-TV-Maße sorgen für ein breites Stereobild und die eARC-Verbindung ermöglicht die Wiedergabe von Dolby-Atmos-, Mehrkanal-PCM- und DTS:X-Quellen (Modus: Signalweiterleitung). Lediglich im Zusammenspiel mit der Xbox Series X waren je nach Audiomodus vereinzelte Aussetzer wahrzunehmen.

Nicht nur Weißlichtelemente, sondern auch Farben zeigen eine hohe Brillanz. Konstant hohe Farblichtdarstellung selbst mit statischen Bildinhalten möglich. True-Game-Modus vergleichbar zum Filmmaker-Modus mit realistischen Farben, aber zugleich hoher Leuchtstärke
Nicht nur Weißlichtelemente, sondern auch Farben zeigen eine hohe Brillanz. Konstant hohe Farblichtdarstellung selbst mit statischen Bildinhalten möglich. True-Game-Modus vergleichbar zum Filmmaker-Modus mit realistischen Farben, aber zugleich hoher Leuchtstärke

Beginn einer neuen LCD-Zukunft?

Der MXW954 stellt insbesondere in 75 Zoll ein enorm wichtiges Produkt für Panasonic dar, denn mittels Direct-LED-Local-Dimming und Quantum-Dot-Farben ist dieser Panasonic-Fernseher eine echte Alternative für all jene Kino- und Gaming-Fans, die der OLED-Technik weiterhin abgeneigt sind oder denen die Preise für einen 77-Zoll-OLED-Fernseher von Panasonic zu hoch erscheinen. Zwar vermittelt der MXW954 noch nicht die technologischen Ambitionen der ehemaligen LCD-Spitzenmodelle Panasonics, doch überzeugte uns dieser Preis-Leistungs-Kompromiss im Test mehr, als bei allen anderen LED-LCDs von Panasonic in den letzten Jahren. Da die Local-Dimming-Anzahl bei diesem Fernseher nicht außerordentlich hoch ausfällt und bei kleineren Bildgrößen noch weiter schrumpft, empfehlen wir Ihnen bei einem Kaufinteresse, zur 75-Zoll-Variante des MXW954 zu greifen.

Die Farbdarstellung gelingt im Filmmaker- und True-Game-Modus besonders präzise, sodass keine umfangreichen nachträglichen Korrekturen notwendig sind. Sowohl mit SDR- als auch HDR-Quellen realistische Farbdarstellung, nur im Rotbereich Tendenz zur Übersättigung
Die Farbdarstellung gelingt im Filmmaker- und True-Game-Modus besonders präzise, sodass keine umfangreichen nachträglichen Korrekturen notwendig sind. Sowohl mit SDR- als auch HDR-Quellen realistische Farbdarstellung, nur im Rotbereich Tendenz zur Übersättigung

Panasonic TX-75MXW954 Einstellungen für ein natürliches Bild

ModusFilmmaker oder Spiel (True Game)
BacklightJe nach Wunsch (HDR max.)
Kontrast90–100
Helligkeit 0
Farbe50
Farbton0
Schärfe15
Farbtemp.Warm 2
FarbremasteringAus
Adaptive Backlight-SteuerungMittel
UmgebungssensorJe nach Wunsch (Helligkeits- und Farbtemp.-Abgleich)
Rauschunterdr.Aus
Rem. Pr. MPEGAus
Rem. Pr. AuflösungNiedrig 
Kontrast-RemasteringAus
Sichtbarkeit dunkler Bereiche0 (oder je nach Wunsch)
Intelligent Frame CreationAus, Niedrig oder Mittel
Accurate IFCEin (wenn IFC Aus)
Clear MotionAus 
FarbskalaRec.709 (SDR), Rec.2020 (HDR) 
Gamma02. Feb
Dynamic HDR EffectEin
HDR-TonemappingNormal (mit HGiG-Abstimmung: Clipping)
4K 120 Hz BypassEin
16:9 OverscanAus

Bildquelle:

  • Panasonic 75MXW954 Fernbedienung: Auerbach Verlag
  • Panasonic 75MXW954 Anschluesse: Auerbach Verlag
  • Panasonic 75MXW954 Rueckseite: Auerbach Verlag
  • Panasonic 75MXW954 Apps: Auerbach Verlag
  • Panasonic 75MXW954 Farbvolumen Grafik: Auerbach Verlag
  • Panasonic TX-75MXW954 Filmbild 2: Auerbach Verlag
  • Panasonic 75MXW954 Flicker: Auerbach Verlag
  • Panasonic TX-75MXW954 Mosaik: Auerbach Verlag
  • Panasonic 75MXW954 Menu: Auerbach Verlag
  • Panasonic TX-75MXW954 Flaechenhelligkeit: Auerbach Verlag
  • Panasonic TX-75MXW954 Black Level: Auerbach Verlag
  • Panasonic TX-75MXW954 Farbhelligkeit: Auerbach Verlag
  • Panasonic TX-75MXW954 Color Checker: Auerbach Verlag
  • Panasonic 75MXW954: Panasonic

10 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum