Panasonic TX-55GXW904 – LCD-Spitzenmodell im Test

0
13622
Preis: 1 199 Euro • Bildgröße: 55 Zoll (auch erhältlich in 43, 49 und 65 Zoll) • Maße: 123 × 77 × 4,4 cm • Gewicht: 19 kg • Bauweise: Edge-LED-LCD • Auflösung: 3840 × 2160 Bildpunkte • Stromverbrauch: ca. 35-135 Watt • Festplattenaufnahme: ja, USB (zweifache Aufnahme und Time-Shift) • 3D: nein • HDR10: ja • HLG: ja • Dolby Vision: ja • HDR10+: ja • Dolby Atmos: ja (intern und ARC, auch TrueHD-­Format) • Freischaltung für HD-Plus-Service
Anzeige

Der TX-55GXW904 markiert ­Panasonics diesjähriges LCD-Spitzenmodell in der 55-Zoll-Liga abseits der neuen OLED-TVs. Warum die Ausstattung der Bildqualität dabei die Show stiehlt, verraten wir Ihnen im Test.

Für kaum mehr als 1000 Euro schnürt Panasonic ein erstklassiges Ausstattungspaket. Wie in den Vorjahren profitieren Sie vom Twin-Tuner-System und können beispielsweise während einer USB-Programmaufzeichnung den Sender wechseln oder zwei Aufnahmen parallel starten. Die Senderliste innerhalb des Homescreens ermöglicht eine Videovorschau, noch bevor Sie zum gewünschten Sender wechseln. Durch die TV-IP-Installation sowie die Server-Funktion können Sie Programminhalte auch drahtlos empfangen und im Netzwerk an andere Geräte verteilen. Das Programmangebot wird durch die kostenlose Freischaltung des HD-Plus-Service nochmals erweitert: Mit wenigen Tastenklicks schalten Sie Ihren neuen Panasonic-TV für den Empfang der verschlüsselten HD-Privatsender frei (Internetverbindung notwendig).

Zusatzkosten oder eine manuelle Anmeldung sind nicht erforderlich. Nach sechs Monaten endet der kostenlose Zugang und Sie können auf Wunsch gegen die übliche HD-Plus-Gebühr den Service dauerhaft nutzen. Weiterer Vorteil: CI-Plus-Modul oder andere Zusatzhardware sind nicht mehr von Nöten, der Empfang wird allein durch eine Internetverbindung freigeschaltet. Im HD-Plus-Modus profitieren Sie von zahlreichen Komfortvorteilen, darunter der Möglichkeit, laufende Sendungen mit einem Tastendruck über einen Internet­stream neu zu starten. Die Bildqualität der Internetstreams erreicht allerdings kein Sat-TV-HD-Niveau und aktivierten wir den HD-Plus-Modus, wurden Panasonics eigene Vorgaben durch HD-Plus-optimierte Oberflächen ersetzt, darunter auch der EPG und die Kanalliste. Neben der HD-Plus-Integration überzeugt ­Panasonics ­Homescreen: Apps, darunter die wichtigsten Videostreaming-Anbieter (Amazon, Netflix, YouTube), die Bild-in-Bild-Darstellung, Programminhalte oder externe Quellen lassen sich auf Wunsch der Homescreen-Auswahl hinzufügen und Sie können der MyApp-Taste der Fernbedienung eine entsprechende Anwendung zuweisen.

Die Fernbedienung ist vertraut. Im HD-Plus-Modus ändert sich die Darstellung der Kanalliste (OK-Taste) und des elektronischen Programmführers. Der MyApp-Taste können Sie eigenständig eine beliebige Anwendung zuweisen. Die eingeblendete Bildvorauswahl über die Picture-Taste lässt sich zurechtstutzen

Große HDR-Auswahl

Ein weiteres Novum in diesem Preisbereich ist die HDR-Unterstützung: Mit Dolby Vision und HDR10+ sowie der dynamischen Nachbearbeitung für HDR10-Signale optimiert der TV für jegliche HDR-Quelle den Bildkontrast passgenau. Auch Besitzer einer Heimkinoanlage kommen auf ihre Kosten: Der Fernseher wird als ­Dolby-Atmos-Gerät erkannt und Atmos-Si­gnale können nicht nur über die internen Lautsprecher wiedergegeben, sondern auch über die HDMI-ARC-Funktion zum AV-Receiver weitergeleitet werden. Die Verwendung der internen Lautsprecher können wir aufgrund der vorwiegend blechernen Wiedergabe nur für den Einsteig empfehlen. Leider verbaut Panasonic beim GXW904 nur drei HDMI-Schnittstellen, diese liefern aber im Gegensatz zu älteren Panasonic-TVs die gleichwertige Leistung und eignen sich damit auch für 4K-60-Hz-HDR-Signale. Videospieler profitieren von der ALLM-Funktion: Sobald Sie z.B. über PS4 oder Xbox One ein Spiel starten, wechselt der Fernseher automatisch in den Spielmodus. In dieser Grundeinstellung fällt die Eingabeverzögerung verschwindend gering aus. Beenden Sie das Spiel und wechseln in den Homescreen der Konsole, wechselt der GXW904 aus dem Spielmodus automatisch zurück auf den vorab eingestellten Bildmodus. Praktisch: Welche Bildvoreinstellungen Sie beim Druck auf die Picture-Taste erblicken, können Sie vorab vorgeben.

Metallblenden • Rahmenbreite: ca. 0,7 cm • Displaydicke: ca. 4,4 cm • Displayhöhe Unterkante (TV auf Standfuß): ca. 5,5 cm • Standfüße innen oder außen • Standfußfläche: min. 55 × 25 cm, max. 115 × 25 cm • Display drehbar: nein • Statusanzeige: LED ändert Farbe (abschaltbar) • Lichtsensor: ja

Standard-LCD-Niveau

Panasonics LCD-TVs der 9er-Serie standen in der Vergangenheit für High-End-Bildqualität: Der AXW904 beflügelte das Thema 3D, der DXW904 das Thema HDR. Mit dem GXW904 verabschiedet sich Panasonic von diesen Superlativen: Es handelt sich schlicht um einen Edge-LED-LCD-TV mit 60-Hz-Bewegtbildschärfe. Um Filme ohne störende 60-Hz-Ruckler anzuzeigen, ist die Zwischenbildberechnung Pflichtprogramm. In niedriger Stufe bleibt der Kinolook meist erhalten, wollen Sie Judder-Effekte mildern, sollten Sie die mittlere Einstellung wählen. Erst in höchster Stufe nehmen Artefakte mit Filmbildinhalten überhand, und sobald sich Objekte zu schnell bewegen, können unabhängig von der getroffenen Einstellung Ruckler und Doppelbildeffekte auftreten. Das verbaute IPS-LCD-Panel lässt Bilder bei seitlicher Betrachtung nicht zu stark ausbleichen, doch dunkle Bildbereiche erscheinen noch aufgehellter als bei einer frontalen Betrachtung, während helle Bildbereiche beim Blick von der Seite äußerst matt erscheinen. Der geringe Bildkontrast, die fehlenden HDR-Helligkeitsreserven und die aufgehellte Schwarzdarstellung schränken die HDR-Tauglichkeit des GXW904 deutlich ein. Es fehlt an einem effektiven Local Dimming und der Fernseher kann über die an der Unterkante positionierten LEDs nur die linke und rechte Bildhälfte getrennt in der Helligkeit ansteuern. Um satteres Schwarz dennoch zu ermöglichen, reduziert Panasonic die Gesamthelligkeit des Bildes dramatisch, sobald vorwiegend dunkle Bildbereiche dargestellt werden. Wollen Sie dagegen eine konstante Helligkeit erreichen, müssen Sie auf das Local Dimming verzichten oder auf den Dynamikmodus ausweichen. Durch die spiegelnde Bildfläche lassen sich die Kontrastschwächen des Fernsehers in heller Umgebung besser kaschieren als im dunklen Wohnzimmer.

Einige Anschlüsse (nach hinten) nicht für Wandmontage ausgelegt • Kunststoffblenden für Anschlussbereich, aber keine Kabelkanäle • Länge Stromkabel nur ca. 1,5 m • Wandhalterung Maße: 30 × 30 cm • Tasten für Grundbedienung an Rückseite • Display minimal nach hinten geneigt

Stimmige Optimierung

Den GXW904 vorschnell auf Basis der LCD-Panelwerte abzuschreiben, wäre verfrüht, denn Panasonics versteht es vorbildlich, jegliche Leistungsreserven aus der verbauten Technik zu quetschen. So können Sie herkömmliche SDR-Inhalte über eine Kontrastoptimierung aufwerten. Weniger gelungen ist dagegen die automatische Farbvoreinstellung, denn wollen Sie mit SDR-Quellen natürliche Farben erreichen, sollten Sie die Farbskala manuell auf Normal einstellen. Auch bei einem Bildschnitt mit HD-Quellen sollten Sie überprüfen, ob die 16:9-Overscan-Funktion vorab eingestellt ist und diese manuell deaktivieren. Besser macht es Panasonic mit den HDR-Voreinstellungen: Die Rec.2020-Farboptimierung ist ebenso gelungen wie die brandneue dynamische HDR-Anpassung. Ganz gleich, ob Sie HDR-Inhalte mit 1 000, 4 000 oder sogar 10 000 Nits Dynamikumfang zuspielen, der GXW904 passt vollautomatisch die Quelle auf die eigenen Leistungsreserven an und es gehen kaum Details verloren. Somit profitieren Sie auch mit anspruchsvollen HDR-Inhalten von einer tadellosen Detaildarstellung und satten Farben. Im Gegensatz zu bereits bekannten Lösungen der TV-Konkurrenten dunkelt Panasonic die HDR-Wiedergabe nicht störend ab, sondern gleicht gezielt den Dynamikumfang in hellen Bildbereichen ab, um eine exzellente Wiedergabe über das IPS-LCD-Panel sicherzustellen. Trotz der vergleichsweise leistungsschwachen Technik können Sie mit dem GXW904 sämtliche HDR-Inhalte realistisch wiedergeben, einzig in Sachen Kontrasteindruck bleiben HDR-Wünsche unerfüllt.

HDMI: 3 × (4K 60 Hz HDR) • 120 Hz: nein • 1 440p: nein • CEC: ja • ARC: 1 × (HDMI 2) • VRR: nein • ALLM: ja • USB: 3 × (1 × 3.0) • Kopfhörer: ja • Netzwerk: ja (oder WLAN) • Video analog: ja • Audio: digital optisch • CI: 2 × • Tuner: DVB-S/-C/-T (Twin-Tuner, Unicable, TV>IP)

Ausstattung für TV-Kenner

Gegenüber älteren Panasonic-TVs bietet der TX-55GXW904 mehr Möglichkeiten: Die HDR-Formatunterstützung und die HDR-Anpassungsmöglichkeiten sind umfangreicher denn je, alle HDMI-Schnittstellen liefern die gleiche Leistung (aber nur noch drei sind verbaut), die Eingabeverzögerung für Videospieler ist auf einem Rekordtief und der TV-Funktionsumfang ist durch die HD-Plus-Integration nochmals erweitert worden. Hinsichtlich der Bildqualität entspricht Panasonics aktuelle 9er-LCD-Serie allerdings nicht mehr den gewohnten Standards: Der GXW904 ist mehr energiesparender XXL-Monitor als kompromisslose HDR-Maschine. In wichtigen Aspekten wie der Bildausleuchtung und der Bildabstimmung gelingt Panasonic aber eine überzeugende Leistung, sodass der TX-55GXW904 als Preis-Leistungs-Tipp für Einsteiger angesehen werden kann.

Einstellungen für ein natürliches Bild

  • Modus: Benutzer oder Spiel
  • Backlight: 55 (SDR); 100 (HDR)
  • Kontrast: 95
  • Helligkeit: 0
  • Farbe: 50
  • NTSC-Farbton: 0
  • Schärfe: 50 − 60
  • Farbtemp.: Warm 1 oder 2
  • Colour Manag.: Nein
  • Rec.2020 Farbrem.: Ein (HDR-Quelle)
  • adapt. Backlight-St.: Aus oder Mittel
  • Umgebungssensor: Je nach Wunsch
  • Dynamic HDR Effect: Ein (HDR-Quelle)
  • Auto HDR: Ein (HDR-Quelle)
  • HDR Brightness: max. 10 (HDR-Quelle)
  • Rauschunterdr.: Aus
  • Remaster-Pr. MPEG: Aus
  • Remaster-Pr. Auflös.: Aus
  • Kontrast Remastering: Ein
  • Intel. Frame Creation: Niedrig oder Mittel
  • Clear Motion: Aus
  • Kontrast-Regelung: Auto
  • Farbskala: Normal (SDR)
  • Gamma: 2.4 (SDR)
  • 16:9 Overscan: Aus

Hier geht es weiter zu Teil 2 des Tests mit Daten aus dem Messlabor!

Bildquelle:

  • DSC00386: @ Auerbach Verlag
  • DSC00387: @ Auerbach Verlag
  • DSC00378: @ Auerbach Verlag
  • DSC00743: @ Auerbach Verlag
  • Panasonic-TX-55GXW904: @ Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum