Änderungen bei DVB-T-Ausstrahlung in Süd- und Osthessen

0
13
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt/Main – Im November kommt es in Süd- und Osthessen zu Änderungen bei der DVB-T- Ausstrahlung.

Wie einer Pressemitteilung zu entnehmen ist, sei dies darauf zurückzuführen, dass sowohl der derzeit am HR-Standort Würzberg genutzte Kanal 27 als auch die am SWR-Standort Heidelberg genutzten Kanäle 53, 50 und 27 sowie der Kanal 49 am Sender Rhön noch nicht plankonform mit den Ergebnissen der internationalen Frequenzkonferenz in Genf aus dem Jahre 2006 sind.

Änderungen in Südhessen am 5. November:
Am südhessischen Senderstandort Würzberg (bei Michelstadt/Odw.) wechseln am Vormittag des 5. November die ZDF-Programme von Kanal 27 auf Kanal 21. Außerdem wird das Gleichwellennetz für Kanal 53 (Ausstrahlung des identischen Programmangebots an den Sendern Würzberg, Heidelberg und Stuttgart-Frauenkopf) aufgelöst. Der Kanal 53 ist künftig nur am Sender Würzberg in Betrieb. Das bisherige Programmangebot bleibt jedoch erhalten.
 
Zeitgleich müssen am SWR-Sender Heidelberg in Baden-Württemberg bei sämtlichen DVB-T-Kanälen die Frequenzen umgestellt werden. Auch dies habe Auswirkungen auf Fernsehzuschauer in Hessen, da ein Teil der südhessischen Bevölkerung über den Sender des Nachbarlandes versorgt wird.
 
Kanalwechsel in Osthessen am 25. November:
Am Sender Rhön in Osthessen wird es in der Nacht vom 24. auf den 25. November einen Kanalwechsel von Kanal 49 nach Kanal 43 geben, von dem die Programme HR-Fernsehen, Das Erste und Arte/Eins Extra betroffen sind. Es soll sich dabei lediglich um einen Frequenzwechsel handeln. Die Programmbelegung bleibe demnach unverändert. [cg]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum