Aktionstag für DVB-T2 HD bewirbt Vorteile des neuen Standards

17
21
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

In genau sechs Wochen startet DVB-T2 HD in den ersten deutschen Regionen in den Regelbetrieb. Daher stellen die Fernsehsender an dem am heutigen Mittwoch stattfindenden Aktionstag die Vorteile des neuen Antennenfernsehens in den Vordergrund.

Anzeige

Sechs Wochen vor dem Umstieg auf DVB-T2 HD, das Ende März in den ersten Regionen in den Regelbetrieb startet, schlagen die Fernsehsender vereint die Werbetrommel für das neue Antennenfernsehen. Im Rahmen eines gemeinsamen Aktionstages am heutigen Mittwoch machen sie auf die Vorteile von DVB-T2 aufmerksam. Damit wollen sie verhindern, dass zahlreiche Zuschauer am 29. März vor schwarzen Bildschirmen sitzen, weil mit dem Start von DVB-T2 HD in den ersten deutschen Ballungszentren DVB-T abgeschaltet wird.

So gibt es am heutigen Mittwoch vermehrt Einblendungen im Programm der Fernsehsender. Aufmerksamkeit soll auch mit einem Clip erzeugt werden, den die Fernsehsender auf ihren Social-Media-Kanälen wie auf Facebook verbreiten. Dabei wird in dem Video gezeigt, wie sich die Zuschauer über die hochauflösende Bildqualität, die via DVB-T2 erstmals auch über Antenne ermöglicht wird, erschrecken.
 
Mit der verbesserten Bildqualität geht für die Zuschauer bei dem neuen digitalterrestrischen Übertragungsstandard allerdings auch ein Preissprung einher. Anders als für die Öffentlich-Rechtlichen, deren Verbreitungskosten auch über den neuen Standard mit dem Rundfunkbeitrag abgegolten ist, wird für den Großteil der Privatprogramm eine Servicepauschale von 69 Euro pro Jahr fällig. Sie werden via DVB-T2 HD unter dem Label Freenet TV vermarktet.
 

[kw]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

17 Kommentare im Forum

  1. Gibts die nur über DVB-T2 ? Wäre mir neu, nette Umschreibung .. man könnte meinen das ist nur beim "digitalterrestrischen Übertragungsstand" (DVB-T) so. Und wer wollte DVB-T2 und damit jetzt zahlen dafür ? "Servicepauschale" von 69€/Jahr PRO TV-Gerät, das ist nicht wie bei Kabel-TV das diese per Wohneinheit zu zahlen ist. Nette Bewerbung von "Vorteilen", fehlt nur die 100%ige Aufklärung darin. Gerade läuft wieder ein Werbe-Spot im TV für DVB-T2 , nicht billig was die da an Werbung raus werfen. Hätte man viel drauf verzichten können und damit die "Servicepauschale" senken können.
  2. Aus meiner Sicht ein richtiger "Affenzirkus" mit dem DVB-T2 Erst neue Hardware bzw. wieder jede Menge Schrott produzieren und dann noch eine Servicepauschale. Ich "Schmeiße" die Privaten ab 29.03 weg, weil ich es nicht einsehe nochmal dafür zu bezahlen(nach GEZ). Vielleicht würde es etwas bringen,wenn viele so denken würden. Die Privaten ohne Zuschauer funktioniert auch nicht. Leider wird es aber Leute geben die DSDS in HD brauchen. Mir reichen ARD.....die Mediatheken und ATV.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum