Aserbaidschan plant DVB-T-Einführung – bis zu 36 Kanäle

14
40
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

In Aserbaidschan sollen noch in diesem Jahr digitale terrestrische Fernsehausstrahlungen auf Basis des DVB-T-Standards verbreitet werden. Das plant das zuständige Azerbaijan Business Centre.

Anzeige

In der ersten Phase soll zwischen 2011 und 2012 die Verbreitung eines unverschlüsselten Programmangebots mit acht bis zwölf Sendern in den Metropolen Baku, Ganja, Nakhchivan und den Grenzregionen anlaufen. Damit könnten bereits 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung erreicht werden. Für 2013 sei dann im Zuge der Abschaltung terrestrischer Analogausstrahlungen der Ausbau auf bis zu 36 Kanäle geplant.

Wie der Branchendienst „Broadband TV News“ am Mittwoch berichtete, sollen neben öffentlich-rechtlichen und privaten Anbietern auch kleinere Regionalsender zum Zuge kommen. Aktuell sind in Aserbaidschan rund 30 Fernsehkanäle zu empfangen. Dabei erreichen allerdings nur die vier größten Anbieter eine technische Reichweite oberhalb der 90-Prozent-Marke. Auch die 13 landesweiten Privatradios sollen über DVB-T zugänglich gemacht werden. [js]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

14 Kommentare im Forum

  1. AW: Aserbaidschan plant DVB-T-Einführung - bis zu 36 Kanäle Wow, Aserbaidschan schafft also 36 Kanäle via DVB-T. Wie war das nochmal? Deutschland ist Technologieführer?
  2. AW: Aserbaidschan plant DVB-T-Einführung - bis zu 36 Kanäle Nun, wenn man die Nachbarn rausrechnet, hats hier in Köln auch 27 Programme (ohne Regionalvarianten)...?
  3. AW: Aserbaidschan plant DVB-T-Einführung - bis zu 36 Kanäle Mit QAM64 und MPEG-4 ist das problemlos zu schaffen.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum