Bayerisches DVB-T-Projektbüro trommelt für MHP

0
11
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

München – Die Vorbereitungen für den Start des digitalen terrestrischen Fernsehens am 30. Mai in Nürnberg und Südbayern laufen auf Hochtouren.

Wenn Ende Mai das digitale terrestrische Antennenfernsehen in Bayern an den Start geht, wird dabei MHP, der etablierte Standard für wirkliches interaktives Fernsehen, eine große Rolle spielen. Denn es sollen in den verschiedenen Multiplex-Signalen gleich mehrere MHP-Dienste enthalten sein. Im Bouquet ZDF mobil ist wie überall in Deutschland der ZDF Digitext enthalten, der insbesondere wegen der ausführlichen und grafisch sehr ansprechenden Aufbereitung der Wettervorschau sehr attraktiv sein wird. Nur mit dem Unterschied, dass der MHP-Dienst nicht wie bei den meisten anderen DVB-T-Starts verschwiegen wird, sondern vom DVB-T-Projektbüro offen kommuniziert wird.
 
Das Bayerische Fernsehen wird einen personalisierbaren Nachrichtenticker ausstrahlen. Die Zuschauer können selbst entscheiden, welche Schlagzeilen sie besonders interessieren und den Nachrichten-Ticker entsprechend einstellen. Auch einige Hersteller erkennen bereits, dass MHP sich in Deutschland über DVB-T etablieren wird. Zum DVB-T-Start in Bayern wird es deshalb von mehreren Herstellern entsprechende Receiver mit MHP geben. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert