„Colonius“ erhält neue Antennenspitze

0
15
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Der Kölner Fernsehturm „Colonius“ erhält am Wochenende eine neue Spitze.

Am Samstag wird der alte, 16 Meter lange Antennenmast demontiert und am Sonntag durch eine neue, digitaltaugliche Antennenanlage ersetzt, wie die Deutsche Funkturm GmbH am Freitag mitteilte. Das Manöver ist erforderlich, damit am 24. Mai das digitale terristrische Fernsehen (DVB-T) im Großraum Köln-Bonn starten kann. Zunächst werden 20 öffentlich-rechtliche und private Programme digital über den „Colonius“ verbreitet. Mit einer Zimmer- oder Hausantenne und einem Zusatzgerät können die Zuschauer dann Digital-TV empfangen. Erstmals soll dann auch TV-Empfang unterwegs in Handys oder Laptops möglich sein. Bis zum Jahr 2010 soll DVB-T bundesweit verbreitet sein.
 
Für die Arbeiten an dem rund 266 Meter hohen Fernsehturm wird ein russischer Frachthubschrauber der Marke Kamov eingesetzt, der imstande ist, die rund fünf Tonnen schwere Antennenanlage zu transportieren. Nach Angaben der Deutschen Fernsehturm GmbH werden am Wochenende mehrere Flüge erforderlich sein. Dafür wird die Umgebung des „Colonius“ mehrfach weiträumig abgesperrt. Die Kosten für das Manöver liegen bei über einer Million Euro. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert